Was für Stellen würden wohl Unternehmen ausschreiben, wenn sie die Digitalisierung voranbringen wollen? 🤔

Coach boosted

RT by nitter.42l.fr/chaosupdates
Heute stellt die EU-Kommission den Gesetzentwurf zur #Chatkontrolle vor. Mit dem Fernmeldegeheimnis und dem IT-Grundrecht setzt sie gleich zwei fundamentale Grundrechte außer Kraft swr.de/swr2/leben-und-gesellsc

Coach boosted

Sehr interessanter Thread zum großen Einfluss von Kontaktreduzierung als Maßnahme gegen die #Corona-Pandmie. ⬇️
---
RT @StenRuediger
Laut WHO ist Deutschland schlechter als andere Länder durch die Pandemie gekommen. Dies zeigt sich vor allem in der vergleichsweisen hohen Übersterblichkeit. Eine kurze Analyse der Zeitpunkte der Übersterblichkeitsspitzen zeigt einen interessanten Zusammenhang auf. 1/
twitter.com/StenRuediger/statu

stärken – aber wie?
Bundesinnministerin Faeser spricht (ebenfalls) von einer Zeitenwende. Der und solle ausgebaut, bestehende Schutzeinrichten nicht abgebaut werden. Die Details kann man hier nachlesen:

tagesschau.de/inland/zivilschu

Doch was ist davon zu halten? Zunächst ist es zu begrüßen, dass der Zivil- und Katastrophenschutz die Aufmerksamkeit erhalten, die ihnen zusteht. Fraglich ist doch, ob „Ertüchtigungen“ von Schutzräumen und die Beschaffung von irgendetwas eine nachhaltige Stärkung des Zivil- und Katastrophenschutzes sind.

Näheres findet man hier:

zivilschutzcoach.tumblr.com

Das KFS Working Paper Nr. 20, V4, 10.03.2022, spricht mir aus dem Herzen. Es ist eine Blaupause zum Neuaufbau des & , der dringender denn je angegangen werden muss.

Warum spricht mich das Papier besonders an? Zum einen ist aus einer systemischen Sicht geschrieben, was mir vor meinem eigenen Hintergrund sehr gelegen kommt, da ich selbst eine Ausbildung zum systemischen Coach habe. Zum anderen spricht es mich an, da es mir in meinem Alltag bisher nicht gelungen ist, die Stärken, Schwächen und Herausforderungen im Bereich Zivil- und Katastrophenschutz zu benennen. Das Hamsterrad dreht sich - gerade in diesen Tagen - zu schnell. Aber auch davor habe ich gemerkt, dass das was wir aktuell in den Bereichen des machen nur ein „Hinterherlaufen“ und kein zukunftsmäßiges Gestalten darstellt.

Mehr auf

zivilschutzcoach.tumblr.com/po

Mythos "Cry Wolf" im Bevölkerungsschutz

Im Zivilschutz bzw. Bevölkerungsschutz kommt der Selbstschutz- und der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu. Eine Stärkung dieser Bedeutung setzt jedoch voraus, dass die Bevölkerung in diesem Bereich entsprechend eingebunden und damit sachgerecht informiert wird.

tumblr.com/blog/view/zivilschu


Das Ende des digitalen Briefgeheimnisses droht. Im Kampf gegen Kinderpornografie plant die EU-Kommission, auf ein umstrittenes Instrument zurückzugreifen: Chatkontrolle.
wienerzeitung.at/nachrichten/c

www1.wdr.de/mediathek/audio/wd

"Wir waren blauäugig", sagt Wolfram Geier vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) im Radiointerview beim WDR. Auch er hebt das kontinuierliche herunterfahren der Zivilschutzkapazitäten hervor, die jetzt ein "bescheidenes Niveau" erreicht haben.

Bemerkenswert finde ich seine Analyse, dass der politische Raum nur die gegenwärtigen Gefahren wahrnimmt. So hat das BBK bekanntermaßen lange vor Corona eine weltweite Pandemie durchgespielt. Der Bericht und die erforderlichen Konsequenzen wurden von der Politik lediglich zur Kenntnis genommen. Andererseits habe sich die Politik die letzten Jahre mit den Fragen des Terrors beschäftigt, was aber - auf Deutschland gesehen - eher keine flächenlage ist.

Hieran erkennen wir gut, wie Politik tickt...


zdf.de/nachrichten/heute-journ

Wir haben in den 1990er-Jahre unser Potential für den Zivil- und Katastrophenschutz abgebaut. Der Wiederaufbau kostet sehr viel Geld.

Nicht alles was wünschenswert ist, wie z. B. die Schutzbauten, sind aufgrund von Fläche und Bevölkerungsgröße in Deutschland nicht realistisch umsetzbar.

Wir sollten uns bewusst machen, dass die Gelder aufgrund der akutellen Gefahren (Hochwasser, Corona, Ukrainekrieg) fließen. Die Politik in Deutschland leidet aber an Katastrophenamnesie. Das bedeutet, dass bei zunehmender "Normalität" und Rückgang der Gefahren nicht mehr die Notwendigkeit einer auskömmlichen und nachhaltigen Finanzierung gesehen wird.

Aus meiner Sicht wäre das BBK als eigenständige Institution zu überführen und damit aus dem Behördenaufbau des Bundesinnenministeriums herauszunehmen. Parallel dazu sollte dann das neue BBK mit einem eigenständigen und festen Budget über 5 Jahre ausgestattet werden, die fest im Bundeshaushalt eingeplant werden.

Aus meiner Sicht sind diese beiden Artikel recht gut, um die und |s Situation aus einem anderen Blickwinkel zu verstehen:

a) tagesspiegel.de/politik/hilfe-

b) carl-auer.de/magazin/kehrwoche

Fraglich ist, wie weit Putin gehen wird, um sich in an der Macht zu halten. Der Verlierer ist er bereits (Artikel zu b) und dort Nr. 4) aber wenn man nichts mehr zu verlieren hat...

Hoffen wir daher, dass es gemäßigten Kräften in Russland gelingt das Ruder herumzureißen aber auch die müssen durch einen entsprechenden Impuls geweckt und gekräftigt werden bzw. die Notwendigkeit einer Veränderung erkennen müssen.

Coach boosted

Interessanter Artikel

tagesschau.de/ausland/europa/d

Allerdings weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll. Einerseits ist es richtig Desinformation zu bekämpfen, anderseits hat eine staatliche Institutionen auch was vom Wahrheitsministerium aus 1984.
Ich hoffe, dass man die Arbeit der Agentur aus der Ferne verfolgen kann.

Morgen haben wir die erste leere Seite eines 365 Seiten leeren Buches – machen wir ein gutes Buch daraus.

Brad Paisley

Coach boosted
Generalanwalt Sánchez-Bordona hält die anlasslose Speicherung von Internet­verkehrsdaten für unzulässig. Der Europäische Gerichtshof dürfte dem folgen.
EuGH und Vorratsdatenspeicherung: Gutachten für Persönlichkeitsrechte

"Für den Erfolg von Digitalisierungsvorhaben ist somit zentral, sensibel für die Auswirkungen möglicher Strukturveränderungen zu sein, die der digitale Transformationsprozess mit sich bringt. Es führt kein Weg daran vorbei, bei bevorstehenden Transformationsprozessen direkt mitzuprüfen, ob und wie stark in Strukturen eingegriffen werden muss und welche Folgen aus diesen Eingriffen resultieren. "
versus-magazin.com/artikel/dig

Coach boosted
Show older
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!