Muss am Wochenende einen Baumarkt betreten. Bin schon seit Tagen schlecht gelaunt 😕

2020 ist noch nicht vorbei.
Aber die Tonight Show macht schon mal das, was wir alle gerne täten 😉:

youtu.be/y23ur1rHInw

Grandioses Staffelende 😀

"Keine Fotos, bitte!"
Um meiner körperlichen Degenerierung entgegenzuwirken, versuche ich mein Handy möglichst hoch zu halten, wenn ich etwas darauf lese.
Das kommt nicht gut an, wenn ich das in der Öffentlichkeit mache, z. B. wenn ich irgendwo warte. Manche fühlen sich direkt beobachtet, weil es wirkt, als würde ich filmen oder fotografieren.
Muss mir was einfallen lassen. Hülle umklappen alleine hilft nichst. Es liegt an der Haltung.

Was ich mich frage:
führt die "Teilnahme am Fediverse" zu einem zivilisierteren Ton und Umgang in den Beiträgen?
Weil die einzelnen Instanzen einen "Kiez-hafteren" und nachbarschaftlicheren Charakter haben, als die kommerziellen Plattformen?

"Denk ich an Deutschland...", wenn es um Protestbewegungen aus der "bürgerlichen Mitte der Gesellschaft" geht, habe ich diese Filmszene des grotesken Ringens von Dr. Strangelove mit sich selbst vor Augen:

youtu.be/ddWNMSUbcGI

..., das ist ja ein Begriff, der mit der transversalen Vernunft verknüpft ist. Eine Bekannte hat ein Buch dazu im Schrank, mit eben dem Titel "Querdenken".
Sie ist sehr traurig, wie sehr dieser Begriff jetzt durch die Leute verbrannt wurde, die sich nennen.
Das Buch behält aber die prominente Stelle im Regal, trotz gehobener Augenbrauen bei dem ein oder anderen Besucher... 😉

Das besondere Buch:
gerade beschafft: "Handbook of Tyranny" von Theo Deutinger.

Der Blick eines Architekten und Entwicklers soziokultureller Konzepte auf das "Verhältnis zwischen politischer Macht, Territorialität und systematischen Grausamkeiten". Dazu nutzt er in erster Linie technische und schematische Übersichten.

Ein Artikel über die "Camden Bench", ein Trümmer und eine Zumutung von Straßenmöblierung, brachte mich drauf.

Was hier natürlich noch zu ergänzen wäre: sensible, law-abiding... and wealthy enough (!!!)

Show thread

The Times Called Officials in Every State: No Evidence of Voter Fraud nyti.ms/32vcd6M

Die Republikaner seien die gefährlichste Organisation der Welt, sagte Noam Chomsky einmal.
Da sie unter den gegebenen Umständen den Wahlsieg von Biden/Harris nicht offen anerkennen, treiben sie die Erosion der Institutionen der Gewaltenteilung weiter.

"Until August 1914 a sensible, law-abiding Englishman could pass through life and hardly notice the existence of the state beyond the post office and the policeman. He could live where he liked and as he liked. He had no official number or identity card. He could travel abroad or leave the country forever without a passport or any sort of official permission."
A. J. P. Taylor, English History 1914-45

Biden Beats Trump: Guter Beitrag von Mike Figueredo, The Humanist Report: youtu.be/mDp9F458CzI

Schönen guten Abend.

Freue mich, hier auf digitalcourage.social eine digitale Bleibe gefunden zu haben.

Vor einigen Jahren habe ich mal einen eigenen Friendica-Knoten betrieben, bis ich das zeitlich nicht mehr geschafft habe. Freue mich aber, das das Fediverse weiter wächst und immer vielfältiger wird.

Spannender Abend heute. Das Rennen zwischen Biden und dem jetzigen Bewohner des Weißen Hauses hätte ich mir etwas weniger spannend gewünscht... möge der am wenigsten toxische Kandidat sich durchsetzen.

Weiterhin einen schönen Abend!

digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!