Follow

Wer nutzt denn bitte Telegram?

Telegram: Privacy-Feature hat selbstzerstörende Videodateien nicht gelöscht

Bei dem Messengerdienst sind Audio- und Videodateien, die macOS-Nutzer mit einem Selbstzerstörungs-Timer versehen hatten, offenbar nicht gelöscht worden.

heise.de/news/Telegram-Privacy

@d4m13n

Ich. Weil es andere so wollten und es allemal besser als Whatsapp ist.

Parallel habe ich #conversations und #element auf dem Händi.

@Billie
Was findest du denn an Telegram besser, als an WhatsApp?

@d4m13n

a) Ich brauche mein Telefonbuch nicht zwingend hochladen,
b) die App ist Open Source, bei f-droid verfügbar und hat keine Tracker
c) Telegram ist darauf ausgelegt, Deine Daten vor Dritten zu schützen,
d) Ich vertraue Telegram mehr als Facebook
e) Ich vertraue der angeblichen E2E Verschlüsselung von Whatsapp nicht
f) ich benutze kein Google, habe keinen Playstore, keine Google Dienste und könnte daher Whatsapp sowieso nicht nutzen

@Billie
Punkt c) halte ich für eine Illusion.
Punkte d) und e) sind wohl eher reine Glaubenssache und nicht überprüfbar.
Punkt f) ist falsch. WA braucht keine Google-Dienste, wenn man das *.apk von der WA-Webseite installiert.
Ich hab's nicht, aber ich weiß, dass es problemlos funktioniert.
@d4m13n

@d4m13n

Ausserdem folge ich da meinem Umfeld. Ich hätte vielleicht Signal genommen (finde ich aber auch nicht besser als Telegram), aber ich folge denen, die Whatsapp verlassen haben zu Telegram.

Wo ich kann, verwende ich primär #conversations oder #element.

@Billie
Da bin ich ganz bei dir. Bei mir kommt noch dazu, dass etliche Regierungsstellen ebenfalls Telegram nutzen..

@d4m13n

@hfriedx
Du kommunizierst mit Regierungsstellen über Messenger? Vielleicht bin ich zu altmodisch, aber das mache ich per Papier samt Briefgeheimnis. Da traue ich Postdienstleistern eher als Technologie-Anbietern.
@Billie

@d4m13n @Billie

Nein. Die haben dort jeweils einen Kanal, über den sie Neuigkeiten ihrer Arbeit mitteilen. Ähnlich wie die Landesregierung Ba-Wü das bei Mastodon toot.

@hfriedx
RSS wäre keine Alternative? Die Abhängig-Macherei gefällt mir nicht, wenn gleich technisch gesehen sehr bequem.
@Billie

@d4m13n @Billie
Für mich wäre das keine Alternative. Ich mags gerne bequem. Über Telegram beschäftige ich mich mit den Teilnehmern meiner Wahl. Hauptsächlich allerdings sende ich Einkaufszettel an meine Frau. 😂 und verabrede mich mit Geschwistern zum Telefonieren. Dazu kommt noch Signal, Element und Threema. Mails gehen ausschließlich über Posteo, Mailbox.org und Tutanota ins Netz. Insgesamt fühle ich mich nicht mehr bedroht, den Kram hab ich eigtl. nur noch aus meiner Paranoia-Zeit.

@lauteshirn
Ich habe mich intensiv mit TG auseinandergesetzt und nutze es. Im Gegensatz zu Signal, von welchem ich abrate.
@d4m13n

@d4m13n ich, weil ich Telegram mag und mich intensiv mit Messengern auseinandergesetzt habe.
Werde demnächst mal die gängigen Messenger auseinandernehmen und Pro-Kontra vergleichen. Ich werde das auf Masto kundtun.

@joelschurter
Hat @kuketzblog aktuell getan. Artikel-Serie sowie umfangreiche Matrix...

@d4m13n
Ich weiss. Aber, so schlimm das ist, kann ich Kuketz bei Messengern nicht vertrauen. Ich habe mir seine Messenger-Artikel durchgelesen und als "nur teilweise richtig" angesehen.
Nur ein Beispiel von vielen, wieso ich Kuketz da nicht vertraue:
Es sei okay, wenn Signal Verbindungen zu Amazon, Google, Microsoft und Facebook aufbaut.
Sowas geht einfach nicht.
Aber wie ich und andere schon bemerkt haben, interessiert er sich nicht für Kritik.
@kuketzblog

@joelschurter @d4m13n Kritik bekomme ich zur Genüge. Es ist eben nur die Frage, ob ich diese als berechtigt ansehe. ;-)

@kuketzblog
Na eben. Aber du scheinst ja alle Hinweise in besonderer Weise bez. Signal als abzulehnen. Ich denke, du erinnerst dich an die sehr detaillierte Auflistung an Dingen, die bei Signal schief sind und die du offenbar als nicht relevant anschaust:
cryptpad.toot.koeln/pad/#/2/pa
Was ich dann noch schlimmer finde: du kreidest Telegram oder sogar Matrix (ja, genau) Dinge an, die du bei Signal gutheisst/duldest. Macht Heise aber auch. Schrecklich.
@d4m13n

@joelschurter @d4m13n Ja, schrecklich, wenn man eine andere Meinung hat. ;-)

Ich kann dir nur empfehlen, die Artikelserie nochmal genau zu lesen. Insbesondere den Beitrag zu Signal.

kuketz-blog.de/signal-hohe-sic

@kuketzblog
Ich habe den Artikel schon mehrfach zugesendet bekommen und gelesen.
Und es geht hier NICHT um Meinungen, sondern um das Ignorieren und Verschweigen von Dingen, die gegen einen entsprechenden Dienst sprechen.
Ich bringe nochmal das Beispiel, dass Signal Verbindungen zu Google aufbaut. Selbst wenn da keine persönlichen Daten da hin fliessen sollten, ist das inakzeptabel!
Wenn du sowas gutheisst, dann ist das Fass am überlaufen.
@d4m13n

@joelschurter
Das Thema wurde in einem Blog-Eintrag aufgegriffen und Stellung dazu bezogen. Seine Meinung hat er begründet, ein Verschweigen kann ich an der Stelle nicht sehen.

Daon unabhängig steht aber der Aufruf, nicht aufgenommene Merkmale einzureichen, dann wird die Matrix ggf angepasst/erweitert.
@kuketzblog

@joelschurter @d4m13n Ich habe die Datenverbindungen zu Google und Co. doch auf dem Blog thematisiert:

kuketz-blog.de/signal-jegliche

Ein Verschweigen oder Ignorieren kann ich nicht erkennen.

Auf so einen Diskussionsstil habe ich wenig Lust. Ich klinke mich mal aus.

@kuketzblog
Im Zusammenhang mit Signal und Google hast du es nicht verschwiegen, ja.
Was du aber gemacht hast: es gutgeheissen. Es ist NIE okay, wenn ein solcher Dienst Google nutzt.
Und ich kenne die Artikel von Golem etc.
Dass du dich hier ausklinkst, ist deine Entscheidung. Für mich tönt das aber nach "hui, die kommen noch auf die richtige Fährte, schnell weg hier".
ich benachrichtige dich dann, wenn ich Signal etc. mal auseinandergenommen habe.
@d4m13n

@kuketzblog
Mike, sorry, wenn das alles was ich hier sagte unsachlich tönt, aber sag mal: findest du es gut, wenn Signal Google- Microsoft- und Amazon-Dienste nutzt?
Die mögen vielleicht keine Daten von den Nutzern bekommen, aber ich spende doch keinem Dienst, der dieses Geld dann wiederum Google gibt.
Wenn Signal seine eigenen Server haben würde und die ausserhalb der USA wären, könnte ich mir das mit Signal anders überlegen, aber so: NEIN DANKE.
@d4m13n

@joelschurter

Ich verstehe deine Bedenken. Leider - und das sagt Mike, glaube ich, in Teil 1 der Serie - gibt es keinen für alle Bedürfnisse perfekten Messenger.

Du musst Signal nicht nutzen, andere taugen dir vielleicht eher.

Schau mal, mir gefällt Element nicht, ist mir zu verspielt und es mangelt an einfachem Onboarding via Handynummer. Bei Quicksy geht das und ich kann mit meinen Android-Kontakten XMPP nutzen. Leider fallen dabei aber die iOS-Kontakte raus. - 1/3

Dann ist Signal *für mich* das kleinere Übel.

Klar, Signal könnte einiges besser machen. Aber es ist eben eine individuelle Entscheidung und diese, deine zuletzt geäußerte Meinung spricht dir auch niemand ab.

Die technischen Argumente, die Mike gegen Telegram ins Feld führt, überzeugen mich, die Finger davon zu lassen.

Wenn du die Messenger zerlegt hast, tagge mich bitte. Schau dir vielleicht bei der Gelegenheit auch Session an. Mein Eindruck ist, dass es fragmentierte - 2/3

Informationslagen gibt. Eine ausführliche, zussmmenhängende Analyse der App bzw der dahinterliegenden Technik ist mir aber - soweit ich mich erinnern kann - bisher nicht untergekommen.

Weiterführende Frage: Nutzt du nur FOSS Apps, die dann auch keine unfreien Bibliotheken etc verwenden? Mich würde dein detailliertes Setting sehr interessieren!

@kuketzblog - 3/3

@d4m13n
Ich muss leider (noch) unfreie Apps und Bibliotheken verwenden. Gerne können wir darüber diskutieren.
Auf meiner Webseite findest du alle Kontaktinfos. Masto nutze ich ungern im Privatmodus... (vom Handling her)
@kuketzblog

@joelschurter
Jetzt haben wir ein Problem. Threema möchte ich ebenfalls meiden und Briar hat bei mir noch nie richtig funktioniert. Mail ist unkomfortabel und XMPP nutzt du nicht...

@kuketzblog

@d4m13n @joelschurter @kuketzblog Briar klappt hier super. Was oftmals übersehen wird ist das man Accounts gegenseitig bestätigen muss. Also bei einer neuen Account-Verbindung muss auf beiden Seiten die Briar ID des Gegenübers angegeben werden. Zumindest funktioniert es nach meiner Erfahrung sonst nicht.

@lioh
In dem Fall schwierig. Könnten natürlich unsere ID per Mail über PGP austauschen... aber mal kurz persönlich verifizieren scheidet irgendwie aus.

Naja, muss jetzt auch mal weiter schaffen - auch Mastodon kann, wie facebook damals - sehr Zeit-raubend sein...
@joelschurter @kuketzblog

@d4m13n gerne tagge ich dich dann.
Hab schon ne Accountliste😀

@kuketzblog
Leider Fehlalarm. Hat mich zwar nachdenklich gestimmt, aber bis ich TG lösche, brauchts noch einiges.
@TheDaniel @d4m13n

@joelschurter Hast du recherchiert welche Cloud-Dienste Telegram verwendet?

@kuketzblog @d4m13n

@kuketzblog Ach krass.. Ich wurde wohl von @joelschurter geblockt 😂

Also lieber Joël:
1) Das ist sehr sehr unfreundlich von dir! 😠
2) Das wirkt nicht gerade erwachsen, wenn man jemanden der deine Aussagen kritisch hinterfragt, einfach ignoriert und blockiert.
3) Halbwissen hilft nicht weiter! Informiere dich also umfassend über ein Thema und betrachte es aus verschiedenen Blickwinkeln.
4) Bei Messengern geht es darum, wer den längeren hat und du misst hier definitiv mit zweierlei Maß.

@TheDaniel mit der fehlenden Verschlüsselung, der ewigen Speicherung von Chats auf den Servern von Telegram, die Nummern-Pflicht für die Registrierung, die obskure Gesellschaft dahinter, scheinen den Joel ja überhaupt nicht zu stören... 🙈

@TheDaniel mit der fehlenden Verschlüsselung, der ewigen Speicherung von Chats auf den Servern von Telegram, die Nummern-Pflicht für die Registrierung, die obskure Gesellschaft dahinter, scheint der Joel ja überhaupt keine Probleme zu haben... 🙈

@TheDaniel mit der fehlenden Verschlüsselung, der ewigen Speicherung von Chats auf den Servern von Telegram, der Nummern-Pflicht für die Registrierung, der obskuren Gesellschaft dahinter, scheint der Joel ja überhaupt keine Probleme zu haben... 🙈

@bsm Ja, anscheinend fehlt mir noch das ein oder andere Puzzlestück, damit ich das verstehe 😂

Die Telefonnummer hab ich für mich persönlich als eher neutral bewertet. Viele Laien sind (leider) schon mit dem anlegen einer E-Mail Adresse völlig überfordert. Wenn ein Messenger massentauglich sein soll, fällt mir keine Alternative dazu ein...

@TheDaniel mir fehlt bei ihm die Unterscheidung zwischen moralischen und technischen Argumenten. Aber das schreibe ich seinem jungen (bzw. rebellischen) Alter zu...

Wenn es um Datenschutz geht, werte ich die technischen Argumente höher und deshalb ist auch bei mir Signal im Einsatz. Telegram kann da technisch definitiv nicht mithalten.

@TheDaniel
1. Ja, ich habe dich blockiert, und ja, das war unfreundlich. Ich habe es einfach satt, wenn Kuketz blindlings vertraut wird und Kritiker sofort die bösen, uninformierten Deppen sind. Ich habe dich jetzt wieder entblockt, in der Hoffnung, du wirst mich in Zukunft nicht mehr wegen meiner angeblichen Unwissenheit beleidigen.
2. Wenn du Kuketz' Aussagen genauso kritisch hinterfragen würdest, wie du es bei mir tust, wären wir in diesem Teil ziemlich sicher auf einer Wellenlänge. An allen rumkritisieren, die nicht der eigenen Meinung sind, alles andere jedoch einfach glauben und aktiv weiterzuverbreiten finde ich nicht gut. Ich kritisiere übrigens oft auch meine eigenen Aussagen, soviel dazu.
3. Das grenzt ja gleich an Beleidigung! Ich habe mich umfassend zum Thema Messenger und auch u.A. zum Thema Suchmaschinen befasst. So habe ich z.B. auch die ethische und moralische Seite bezüglich Signal etc. betrachtet, was Kuketz übrigens eher selten und schon gar nicht da, wo es nötig wäre tut. Wenn du das Halbwissen nennst, dann gute Nacht. Und im technischen Teil kritisiere ich bei Signal fast gar nichts, ausser das Hosting. Nur sollte man, wie du gesagt hast, alles von mehreren Seiten beleuchten, was du bei mir kritisierst, bei Kuketz aber geflissentlich ignorierst.
4. Ich muss beichten: ja, ich habe mit zwei Mass gemessen. Und ja, meine Haltung zu Telegram hat sich geändert. Aber wie gesagt: wenn bei Signal alles, ausser das AWS-Hosting passen würde, hätte ich insofern kein Problem, es zu nutzen, als dass ich da ein Auge zudrücken könnte, wenn alles andere gut sein würde. Ist übrigens auch etwas, was ich bei Telegram kritisiere, wobei da ja nicht nur AWS genutzt wird und die Server überall auf der Erde stehen.

So, ich hoffe, ich konnte damit ein bisschen klarer machen, was Sache ist.
@kuketzblog @joelschurter

@joelschurter
1. Danke für's entblocken. Ich habe dich nicht beleidigt. Den Begriff "korrupt" hast du zuerst verwendet. Wer austeilt, muss auch einstecken können 😉
2. Ich hinterfrage alles. Posteo, mailbox.org, Signal oder Threema werden nicht nur von Mike empfohlen, sondern auch von anderen. Ich empfehle es auch Freunden. Unentgeltlich.
3. Naja, anscheinend nicht umfassend, sonst wäre das AWS und Google Hosting aufgefallen. Der Artikel zur Russland-Sperre erschien 04/2018.
@kuketzblog

@joelschurter
4. Signal, Threema, Element und Briar haben alle ihre Vorzüge. Übrigens Telegram auch: Bots und Kanäle. Den besten Messenger gibt es nicht. Man sucht sich einen aus, der 90-99% aller persönlichen Anforderungen erfüllt und macht dort Abstriche, wo es verkraftbar ist. Das wusste ich aber vor Mike seiner Messenger-Serie. Welche Feature wichtig/unwichtig sind, ist völlig unterschiedlich. Manche finden Sprachnachrichten wichtig, während ich es für sinnlosen Quatsch halte.
@kuketzblog

@TheDaniel
Da gebe ich dir recht. Jeder Messenger hat seine Vorteile. Nur ist mir bei Signal nur einer bekannt: now knowledge Prinzip. Das gibts aber bei Telegram und im Grunde genommen bei Matrix auch.
@kuketzblog

@joelschurter
Das Telegram das Zero-Knowledge-Prinzip verfolgt ist mir neu. Hast du dazu eine Quelle?

Zero-Knowledge funktioniert bei föderierten Diensten grundsätzlich nicht. Ich kann zwar auf meinem eigenen Matrix-/XMPP-Server alles konfigurieren wie ich will, aber nicht auf anderen. Wenn eine Nachricht meinen Server verlässt, gebe ich die Kontrolle ab. Matrix/XMPP eigenen sich aber sehr gut für geschlossene Gruppen, z.B. Unternehmen, Schule, usw.

@kuketzblog

@TheDaniel
Habs verwechselt. Telegram verfolgt zwar möglicherweise nicht das Zero Knowledge Prinzip, jedoch glaube ich, dass Telegram trotzdem keinen Zugriff auf Nachrichten, Medien etc. hat, was Telegram ja ohne Beweis vorgeworfen wird.
Deinen Vorwurf bezüglich den föderierten Messengern finde ich absolut verwerflich. Föderierte Dienste sind in jeglicher Hinsicht zentralisierten Diensten vorzuziehen. Dezentralisierte Dienste verunmöglichen es dem Betreiber, Daten zu sammeln, da es nicht einen Betreiber gibt.
@kuketzblog

Show newer
Show newer

@joelschurter
Klarheit bringt dein Beitrag nicht. Warum soll Mike nur von mailbox.org und Signal bezahlt werden und nicht von Posteo und Threema? Warum wird digitalcourage nicht von denen bezahlt? Warum erhebst du einen so schweren Vorwurf nur gegen eine bestimmte Person und nicht gegenüber digitalcourage, privacy-handbuch.de oder privacytools.io?

Mach doch mal eine eigene Messenger-/Mail-Matrix und stell sie allen zur Verfügung.
@kuketzblog @joelschurter

@TheDaniel
Ich erhebe diesen Vorwurf gegen alle, die gleiches wie Kuketz behaupten.
Und ja, ich werde wenn irgendwie möglich eine eigene Messenger/Mail-Matrix machen.
Beim technischen Teil werde ich sicherlich auch auf Mikes Matrix zurückgreifen, jedoch ist Technik ja nicht alles.
@kuketzblog @joelschurter

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!