Damien boosted

When participating in social #protest, consider having your mobile devices switched off, in airplane mode or leave them at home to avoid being caught in dragnet-style #surveillance.

Keep them off on the complete journey before and after. If you must use your mobile, be diligent in your efforts to protect your #privacy:

- Encrypt your device
- Have it pin-locked
- Disable #biometric logons
- Disable #Bluetooth
- Disable location services

#GeorgeFloyd #Minnesota #uspol #Georgia #Michigan

Damien boosted

Gibt's eigentlich einen guten #FOSS Pollenradar? Wird mal Zeit, dass ich mir so einen zulege. Im F-Droid finde ich darunter nichts.

Show thread
Damien boosted
Damien boosted

Mit dem E-Mail-Privacy-Tester (emailprivacytester.com) kann man überprüfen, ob der eigene E-Mail-Client geschwätzig ist und Tracking zulässt, wenn man entsprechende Mails erhält.

@Tutanota beispielsweise sendet ungefragt keinerlei Daten. Erst als ich auf "Bilder anzeigen" geklickt habe, hat der Privacy-Tester gesendete Daten gemeldet.

Probiert das gerne mal mit euren eigenen Clients aus!

Damien boosted
Damien boosted

scrcpy: Absolut grandiose Anwendung für Linux, Windows oder macOS, um das Android-Smartphone vom Desktop aus zu steuern. Nutze ich bspw. bei Vorträgen.

github.com/Genymobile/scrcpy

Damien boosted

Oh! uBlock Origin hat ja ein neues Design! Vor allem die Einstellungen sehen ja richtig schick aus

Damien boosted

The Librem Mini - Small, Light and Powerful

puri.sm/products/librem-mini/

- Disabled and neutralized Intel Management Engine
- Detect hardware and software tampering
- Full disk encryption
- Free, private, secure and stable GNU/Linux

#privacy #security #linux #LibremMini

Damien boosted

Habe (mal wieder) zu digitalem Stalking ein Interview gegeben. Dieses Mal an @SebMeineck von Vice. Lest ihr hier: vice.com/de/article/889nap/lee

Damien boosted

Reportage: Eine Woche ohne Google-Apps
mobilsicher.de/ratgeber/report

Erst skeptisch, dann begeistert: "Es geht!" Und zum Teil sogar besser...

Damien boosted

Wow, I didn't know masto.host hosted that many instances!

According to fediverse.network, its the largest hosting provider in the fediverse!

Damien boosted

"Runtastic ist eine Tracking App" schreibt ein Artikel als Einleitung.

Kann ich vollauf bestätigen. Ich zähle 11 Tracking-Module – einschließlich Facebook sowie diverser Werbe-Dienste…

Damien boosted

@troetschubser

Deanonymisiert werden kann ein.e Tor-User.in erst dann, wenn alle drei Relays, über die er oder sie auf eine Website zugreift, sich verbünden.

Es ist also kein Problem, wenn nicht alle Betreiber von Tor-Relays vertrauenswürdig sind. Anders ist es bei VPN-Dienstleistern, für die Tarnkappe regelmäßig wirbt. Da ist man dem Betreiber völlig ausgeliefert. Deshalb trauen wir nur VPNs, die wir selbst betreiben.

Das Tor-Projekt arbeitet sehr transparent. Einnahmen und Ausgaben werden hier dokumentiert: torproject.org/about/reports/
Wer Sitzungsprotokolle lesen oder die Software-Entwicklung verfolgen will, kann sich in Mailinglisten eintragen oder den Issue-Tracker oder natürlich den Quellcode lesen.

Positiv finden wir auch, dass das Tor-Projekt einen Aufsichtsrat hat, in dem z.B. ein unabhängiger Kryptoexperte wie Bruce Schneier und ein CCC-Aktivist wie Julius Mittenzwei vertreten sind. torproject.org/about/people/

/c

Damien boosted

@troetschubser

Bei Tarnkappe sind einige missverständliche Formulierungen verwendet worden, die du prompt missverstanden zu haben scheinst:

– Dass das Tor-Projekt besonders am Anfang von der US-Regierung finanziert wurde, ist allgemein bekannt. Für Tails trifft das nicht zu, und das behauptet auch niemand: tails.boum.org/partners/

– Deine Formulierung „massivste Speicherung aller Aktivitäten im Tornetz“ ist wiederum missverständlich. Das Tor-Netz speichert gar nichts. Böswillige Tor-Exits und Internet-Knotenpunkte könnten natürlich speichern. Es wird vermutet, dass besonders die NSA inzwischen genug Speicher hat, um fast den gesamten Internetverkehr zu speichern, aber das ist kein tor-spezifisches Problem.

Das Problem mit böswilligen Tor-Exits bekämpft man am besten dadurch, dass möglichst viele unabhängige Organisationen welche anbieten. Das tun wir seit Jahren.

/c

Damien boosted

Schon krass, mit welchen Hilfsgelder-Summen die Staaten um sich schmeißen, um *DIE WIRTSCHAFT* (tm) zu retten.

Jahrzehntelang hieß es:

"Sorry, für die Sanierung von Schulen, dem Ausbau der Kitas, für existenzsichernde Renten, für den Ausbau des Radwegenetzes und für die Rettung des Klimas ist kein Geld da, wer soll das bitteschön bezahlen?!"

Damien boosted

@sadmin
ObscuraCam vom GuardianProject (F-Droid) hat mir gute Dienste erwiesen...

Show more
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!