@digitalcourage Ich war gerade drüben bei Twitter, wo sich die App eher schöngeredet wird, inklusive schönem Whataboutisms und Aufbau von Peer Pressure.

Ehrlich gesagt bin ich darüber ein wenig schockiert, weil es gerade aus einer Ecke kommt, die sonst nicht gerade als, milde gesagt, staatsgläubig gilt. Da sind schon einige Hirnverbiegungen bei der Arbeit...

@Digitalcourage e.V. "Detaillierte Bewegungsprofile der User können erstellt werden.    Beteiligte Personen können unter Umständen de-anonymisiert werden."
tu-darmstadt: "Da die Implementierung des GAP-Ansatzes noch nicht für die breitere Wissenschafts-Community verfügbar ist, hat das Forschungsteam die Angriffe basierend auf bereits publizierten Spezifikationen konstruiert. Die Ergebnisse zeigen, dass bei Verwendung strategisch platzierter Sensoren auf Smartphones in einem bestimmten Gebiet die Bewegungen infizierter Personen, simuliert durch Testpersonen, detailliert rekonstruiert werden können"
-> Eure Behauptung ist schon ein bisschen... naja. Die IDs ändern sich ja alle 10 bis 20 Minuten.

    "Falscher Alarm kann provoziert werden (Falschpositiv-Fehler). Riskante Kontakte können unerkannt bleiben (Falschnegativ-Fehler)."
Klar, mir persönlich ist es lieber einmal einen Falschen Alarm zu viel zu haben, als keinen, wenn es nötig wäre.


    "Beim Smartphone muss Bluetooth dauerhaft eingeschaltet bleiben, und über Bluetooth können Handys von außen angegriffen werden, das wurde bereits mehrfach nachgewiesen."
Ja

@digitalcourage
Sendet die Corona-Google-API eigentlich zusätzlich Daten wie IP's an Google?

Strenggenommen ist die Frage bei einem Android-System ja müßig, aber daraus hat perfiderweise ein US-amerikanisches Unternehmen kombiniert mit IPs, Suchbegriffen ("Husten, Quarantäne, Hydroxchloroquin kaufen") und Bewegungsprofilen (14d in einer Funkzelle) die beste Datengrundlage in der Republik. Finanziert und verfeinert mit Bundesmitteln und Millionen Usern. Public-money-public code?

@digitalcourage Ich würde mich nach wie vor darüber freuen, wenn ihr erklären könntet, wie detaillierte Bewegungsprofile der User erstellt werden können.
linuxrocks.online/@NickFreeman

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!