Follow

1/2

Un-glau-blich:
Als Reaktion auf schreiben uns Menschen, dass Bürgerämter seit Jahren auf die Abgabe von Fingerabdrücken bestehen, obwohl das noch bis 2.8.2021 freiwillig ist!

Es wird nicht informiert, es wird über den Tisch gezogen …

2/2
Wir raten:
1. schrifftl. beim Bürgeramt und

2. eID_buergerservice@bmi.bund.de beschweren

3. beantragen!
digitalcourage.de/blog/2020/ke

→ uns interessieren eure Erfahrungen!
mail+persoohnefinger@digitalcourage.de oder /f

Show thread

@digitalcourage
Oh, danke für die Info! Zack Termin eingetragen…

@digitalcourage kenne ich. beim 1. Versuch des Fingerabdruckszwang vor ein paar Jahren war ich am letzten möglichen Tag da. Gab auch Diskussionen. Fragte nach dem Amtsleiter und dann nach der Gesetzlichen Grundlage; danach ging's dann problemlos.

@digitalcourage Im Bürgeramt der Stadt #Mainz war es kürzlich ohne Probleme möglich, den #PersoOhneFinger zu bekommen.

Selbst das #Bundesdruckerei-SB-Terminal zur Erfassung von Foto und Unterschrift wies deutlich darauf hin, dass die Abgabe freiwillig ist und fragte brav, ob man es möchte.

Auch später am Schalter wurde mir die Abgabe weder nahegelegt, noch die Nicht-Erfassung thematisiert.

@digitalcourage Geht auch umgekehrt: Ich habe dieses Jahr einen neuen Personalausweis (ohne Fingerabdruck) beantragt und wurde noch nicht mal gefragt ob ich diesen mit Fingerabdruck haben möchte. 🙂

@digitalcourage
Kann mich an einen FAZ-Bericht Anfang April erinnern, laut dem die Bürgerämter seit 1.1.2020 dazu übergegangen wären, den Antragsteller zur Abgabe von Fingerabdrücken zu verpflichten.

Ich dachte: zu spät für einen #PersoOhneFinger

So wird gezielte Desinformation betrieben.
Eine solche nachträglich veröffentlichte Tatsache ohne Ankündigung im Vorfeld oder heimlich erteilte Dienstanweisung würde andererseits das Vertrauen der Bürger in die Demokratie nachhaltig beschädigen.

@digitalcourage
§9 (3) des aktuellen PAuswG sagt:

"Entscheidet sich die antragstellende Person gegen die Aufnahme der Fingerabdrücke, so dürfen ihr daraus keine rechtlichen oder tatsächlichen Nachteile entstehen mit der Ausnahme, daß Verfahren zur Identitätsprüfung mit Fingerabdruckvergleich nicht genutzt werden können. Die antragstellende Person ist hierüber und über die Freiwilligkeit der Aufnahme der Fingerabdrücke zu informieren."

#PersoOhneFinger Antrag bis spätestens 30.07.2021 stellen

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!