Follow

Schule sollte ein Schutzraum sein. Kinder und ihre Daten sollten dort sicher sein. Dafür setzen wir uns seit Jahren ein, und wir geben nicht auf. Unterstützt unsere Arbeit im Bildungsbereich!

Eine Übersicht, was wir tun: digitalcourage.de/ausbeutung-v

/c

@digitalcourage Sehr wichtig ! Eltern, fangt damit an und gründet keine WhatsApp Klassenchats mehr; wechselt zu #signal

@illyrion @digitalcourage Ich fühl das so hart.

Neulich hatten wir Elternabend zum Thema "Digitale Medien"

E1: Whatsapp... Für Hausaufgaben
E2: Whatsapp... Im Krankheitsfall
E3: Whatsapp ... Nur mal so
PCO: Mein Kind hat kein Whatsapp, sondern Signal, weil ich nicht möchte, dass hässliche alte Männer, die seine Nummer kriegen ihn anchatten.
(Schweigen)
E4: Wie schützt man sein Kind in Whatsapp?
E5: Hans Wotan hat Telegram...

War n lustiger Abend.

@Orthy
Ähnliche Diskussion. Ich empfehle Threema. "Waaas? Da muss man doch für zahlen!!!" - "Ja, einmal. 2 Euro." - "Sehe ich nicht ein..."

@illyrion @digitalcourage @padeluun

@TheBraveDrake @Orthy @illyrion @digitalcourage @padeluun
Richtig auch Threema wäre in Kandidat. Aber 1. weiss ich nicht von wo du eine Lizenz für 2 Eure her bekommst? Und 2. ist selbst Threema für einen Grossteil der WhatsAppler schon zu kompliziert, das einrichten ist das einte, aber etwas ganz anderes die Backups! Von daher führt kein Weg an Signal vorbei!

@Signal3r
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich für meine Lizenz im Google-Playstore 2,00 Euro abgedrückt habe.

Aber das Argument, das ich quasi im Reflex bekommen habe, war nicht, dass es zu kompliziert ist, sondern dass man dafür etwas bezahlen soll.

@Orthy @illyrion @digitalcourage @padeluun

@TheBraveDrake @Orthy @illyrion @digitalcourage @padeluun
Jep mit 2 Euro war bei mir auch so! Das war aber vor Jahren. Heute bezahlst du 3.99 €.

@Orthy @illyrion @digitalcourage "Kein WhatsApp" hat den Vorteil, dass einem nur die wichtigen Informationen persönlich per Anruf mitgeteilt werden.

@digitalcourage @illyrion @Orthy Es ist schon schwierig genug, die eigene Familie zu überzeugen, dass sie für als "Außenseiter" die App wechseln müssen :-( Die Kinder sind noch nicht im Alter eines eigenen Smartphones, aber vielleicht sollte ich die Karte jetzt auch schon mal ziehen...

@krmh @digitalcourage @illyrion @Orthy Ich hab meine Familie erfolgreich auf Jabber/XMPP mit Conversations umgestellt. Das lief ueberraschend schmerzfrei.

@Orthy
Unsere kleine wird am Samstag eingeschult. Morgen findet vorab der erste Elternabend dazu statt (vermutlich die Kontrolle ob wir alles auch korrekt eingekauft haben).
Da wird es sicherlich die gleichen Diskussionen über irgendwelche Gruppen und Apps geben. Meine Frau hat aus diversen Gründen genug von sowas, daher darf ich da hin. Freu mich schon darauf.
Werd da gerne wieder auf @digitalcourage als Infoquelle verweisen.

@LasseGismo
Vermutlich kommt dann das Thema Infomails auf. Ist aber auch nicht besser, gerade wegen Gmail und co.
Hatte deshalb auch schon einen ersten Austausch mit der Schule, da die Anmeldeunterlagen per gmx kamen und wir Impfnachweis, etc unverschlüsselt als Scan zurücksenden sollten.
@Orthy @digitalcourage

@derbruesseler
Ja macht Sie, aber nur für die Kommunikation nach "außen". Für intern und mit den Dienststellen wird die vom Land bereitgestellte genutzt. Zumindest damals. Wie es jetzt ausschaut weiß ich nicht. Sind ja in BaWü. Die dienstliche lief vermutlich über Belwü, wie das jetzt ausschaut weiß ich nicht. Ich lass mich morgen mal überraschen.

@phanthomas @Orthy @digitalcourage M.E. lohnt es sich, zuversichtlich zu bleiben. Hatte dieselbe Situation vor einem Jahr. App/Gruppen-Diskussionen kamen beim Elternabend aber nicht auf. Das Thema kam spaeter mal ueber den Klassenmailverteiler kurz auf, aber die Idee, alle in eine App und zu einem Anbieter zu zwingen, setzte sich dort nicht durch. Ich glaube, es haben einige Eltern eine "inoffizielle" Signal-Gruppe gegruendet, aber mir ist noch nicht aufgefallen, dass mir ohne diese etwas fehlt.

@phanthomas @Orthy @digitalcourage @crossgolf_rebel es ist traurig, dass man immer nur der Buhmann ist, wenn man kein WhatsApp nutzen will. Habe den Kampf mittlerweile aufgegeben… zu viele unbelehrbare. Wünsche dir aber dennoch Erfolg!

@Orthy @illyrion @digitalcourage Meine Frau laesst mich nicht mehr zu Elternabenden, weil sie nicht will, dass ich "wieder diese Privatsphaere-Diskussion starte". 😠

@illyrion @digitalcourage Nee! Wechselt nicht von einem Silo ins naechste, sondern nutzt freie Systeme.

@ij @illyrion @digitalcourage
Gut und Recht! Aber ich habe die Befürchtung dass 85% od. mehr nicht in der Lage ist selbstständig einen Account zu erstellen! Signal ist die einfachste und sicherste Alternative!

@ij @illyrion @digitalcourage Ich wollte mich gerade zurückhalten ;)... Aber vollkommen richtig!

@ij @illyrion @digitalcourage
Man könnte auch über #Threema nachdenken ~ auch wenn es ein kleines bisschen kostet.
Ich finde es Klasse❗
Von #Signal rate ich ab.

@ij @illyrion @digitalcourage Wie @kuketzblog sagt: Signal ist halt für Einsteiger gut. Matrix, XMPP, ... das ist für viele einfach echt noch (zu) kompliziert. Ich würde auch einiges dafür geben, dass endlich alle zu Matrix wechseln, aber ich sehe es (noch) nicht als realistisch.

@imke @ij @illyrion @digitalcourage @kuketzblog Wenn eine gute Loesung zu kompliziert ist, ist aber trotzdem die Frage, ob man deswegen fuer eine Notloesung aktiv werden sollte.

Da es allerdings auch Schulen gibt, bei denen sich die Familien in irgendeinem Lernmanagementsystem anmelden sollen, leuchtet mir nicht ganz ein, was dann (fuer die Familien) zu kompliziert sein sollte, wenn man da noch einen Matrix-Server anbindet.

@dreiwert @ij @illyrion @digitalcourage @kuketzblog Am einfachsten wäre es, das Matrix-Protokoll in diese Schullapps (Stay Informed und Co) einzubinden. Wobei es dann trotzdem noch etwas braucht, wo privat kommuniziert werden kann. Element kann halt irgendwie zu viel und immer mal wieder klappt irgendwas dort nicht. Das ist leider schlechte Werbung.

@maria_stecki Das ist im Prinzip das, was ich meine. Es braucht ein simples Frontend. Die Hermanpost finde ich großartig und fänd es total klasse, wenn das Leute noch weiterentwickeln würden. Für andere Schule, Sportvereine, ... @dreiwert @ij @illyrion @digitalcourage @kuketzblog

@maria_stecki @imke @ij @illyrion @digitalcourage @kuketzblog Klingt sehr spannend. Schade eben, dass man scheinbar mal wieder nur "kontrolllastige" App-Stores mitgedacht hat (vgl. auch digitalcourage.de/digitale-sel , Punkt 5). Inwieweit kann man FluffyChat ohne das Schul-"Branding" Einsteigern weiterempfehlen?

@imke @ij @illyrion @digitalcourage @kuketzblog Gibt es abseits von Element tatsaechlich nichts, was man weiterempfehlen koennte, vielleicht mit etwas ueberschaubarerem Funktionsumfang?

@imke @ij @illyrion @digitalcourage @kuketzblog Ich denke eben, wenn die Plattform, die ohnehin alle von Seiten der Schule bzw. Schulbehoerde nutzen sollen, bereits z.B. #Matrix kann, dann sinkt die Hemmschwelle, sich damit zu befassen. Dann ist man eher geneigt, das auch fuer private Gruppen zu nutzen. Ist das nicht der Fall, siegt oft die jeweils verbreitetste proprietaere Loesung.

@ij
Ah, you purist! Death, taxes and Klassenchats spare none! Let us channel that urge towards a foolproof not-so-prying Silo.
@illyrion @digitalcourage

@ij @illyrion @digitalcourage Bei uns ist jetzt das Problem, dass fast meine ganzen Mitschüler jetzt Signal nutzen (wir haben auch 'ne Klassengruppe) aber ich nicht weiß, wie ich sie von Element/XMPP oder so überzeugen soll.
Weil wenn nur ich bei Element oder XMPP bin, bringt das recht wenig.
Eine einzelne Person kann da recht wenig tun.

@ij @illyrion @digitalcourage exakt das! Signal ist kein bisschen besser als WhatsApp. Derselbe Vendor Lock-In. Zudem gibts auch Signal nicht im F-Droid. Es munkelt aus Gründen der 3 Buchstaben Orgas, die den Nutzern dann keine authentischen Updates mehr unterjubeln können.

@fin_ger @ij @illyrion @digitalcourage signal ist deutlich besser. Nicht perfekt, aber deutlich besser.
Keine direkte Verbindung zu meta, kein absaugen von Metadaten. "Nur" vermutete, mögliche Geheimdienstübernahme finde ich im Vergleich zu bewiesener und offiziell bestätigter Profilbildung deutlich besser.

@illyrion @digitalcourage Ich halte Signal als zentralistischen Messenger Dienst für höchst gefährdet, jetzt da die EU mit der #chatkontrolle ums Eck kommen will. Wobei dann ohnehin interessant wird, wie man dann überhaupt noch vertraulich digital kommunizieren will, wenn die Überwachungsfanaten sich durchsetzen.

@illyrion Für die Klasse hosted @nextcloud - dann hat man auch gleich das Thema "wohin mit der Liste der Kontaktdaten der Klasse" gelöst.

@digitalcourage Ist das Stock-Photo ein subtiles Statement gegen Stiftemappen, gegen UHU-Kleber oder gegen Apple-Geräte ;)?

@digitalcourage Tolle Initiative! Trotzdem eine wohlgemeinte Kritik: Ich finde in Euren Informationen bzgl. #bildung wenig bis nichts zu #Kitas. Diese werden heutzutage aber auch als Bildungseinrichtungen verstanden (vgl. z.B. spiegel.de/politik/deutschland). Sicher, diese kommen haeufiger als Schulen ohne nach aussen sichtbare digitale Loesungen aus. Aber wenn das nicht der Fall ist, fehlt meiner Erfahrung nach noch mehr als an Schulen das Problembewusstsein bzgl. der Verantwortung fuer die Daten.

@dreiwert @digitalcourage Ja, vollkommen richtig, zu Kitas haben wir nicht viele Informationen online. Liegt daran, dass wir in dem Bereich (generell frühkindliche Bildung) weniger Expertise haben und uns nicht mit Halbwissen einmischen wollen. Danke aber für den wichtigen Hinweis!

@Kidsdigitalgenial @digitalcourage Verstehe ich, aber es wuerde vielleicht Sinn machen, hier Expertise zu suchen, da da sicher noch einiges kommt, vgl. z.B. faz.net/aktuell/politik/inland (leider Paywall). Zudem: Problemlagen, die mir bei Kitas bisher begegneten, hatten wenig mit fruehkindlicher Bildung zu tun, z.B. bei der Wahl von Kommunikationswerkzeugen (Videokonferenz, Nachrichten) fuer Eltern und teilweise Kinder. Da kann man m.E. niederschwellig Positionen erarbeiten.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!