Wir haben den Protest gegen die nach Königstein getragen: beim Treffen der Innenministerin mit ihren deutschsprachigen Amtskolleg.innen haben wir gefordert, dass die Bundesregierung das Überwachungspaket der EU-Kommission klar zurückweist.
digitalcourage.de/blog/2022/ch

Der Druck wirkt: Innenministerin Faeser teilt die Kritik an der .
Jetzt nicht nachlassen: das bislang beispiellose Überwachungspaket der EU-Kommission muss klipp und klar zurückgewiesen werden!
spiegel.de/netzwelt/netzpoliti
Unterstützt den Protest:
digitalcourage.de/blog/2022/ch

Innenministerin Faeser zur : "Jede private Nachricht anlasslos zu kontrollieren, halte ich für nicht vereinbar mit unseren Freiheitsrechten."
Ein Erfolg unseres Protests! Jetzt müssen auf die Worte auch Taten folgen! /p

tagesschau.de/inland/faeser-se

Die EU-Kommission hat mit der jegliches Maß verloren. In einem gemeinsamen Eil-Appell an die Bundesregierung fordern wir sie jetzt dazu auf die Pläne zur Totalüberwachung jeglicher Kommunikation zu stoppen!
Dafür brauchen wir eure Mithilfe:
digitalcourage.de/blog/2022/ch

Die von der EU-Kommission geplante würde unser aller Leben unsicherer und unfreier machen.

Das einzige, war sie erreichen könnte, wäre die Kriminalisierung Minderjähriger.

deutschlandfunkkultur.de/eu-ch /c

🚨 Achtung! Leak zur 🚨

EU-Kommissarin Johansson will heute den Frontalangriff auf die Privatsphäre ALLER EU-Bürger.innen präsentieren. In Berlin rufen wir euch dazu auf euch den Protesten anzuschließen:
14 Uhr, Unter den Linden 78 (Vertretung der EU-Kommission)!

@YlvaJohansson@twitter.com @edri@twitter.com @vonderleyen@twitter.com Unsere zehn Prinzipien findet ihr hier: digitalcourage.de/blog/2022/ch

Wenn Kommissarin @YlvaJohansson@twitter.com diese im Verordnungsvorschlag nicht erfüllt sollte Kommissionspräsidentin @vonderleyen@twitter.com eingreifen anstatt per den Angriff auf unsere Grundrechte zu verantworten. (9/9)

Show thread

@YlvaJohansson@twitter.com Die in Form von untersucht unter Umgehung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sämtliche Kommunikation direkt auf den Endgeräten. Betroffen davon wären alle Menschen; ein Generalverdacht gegen alle Menschen die online kommunizieren. (3/9)

Show thread

Nächsten Mittwoch wird EU-Kommissarin @YlvaJohansson@twitter.com voraussichtlich den Vorschlag für Ausnahmen von der -Richtlinie vorlegen. Sie droht mit der , weswegen wir bei Digitalcourage gemeinsam mit vielen weitere Grundrechtsorganisationen alarmiert sind: (1/9)

Wird Kommissarin @YlvaJohansson@twitter.com mit der unser Recht auf Verschlüsselung aushöhlen?

Kommissionspräsidentin @vonderleyen@twitter.com: Schützen Sie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und verhindern Sie die verpflichtende Durchleuchtung privater Kommunikation!

"Briefgeheimnis wahren - Chatkontrolle stoppen!" den Vortrag zum gegen die gibt es übrigens auch als Simultanübersetzung in englischer Sprache zum Nachhören und Teilen:
media.ccc.de/v/divoc_bb3-48946

Wer den Vortrag zur beim verpasst hat findet ihn jetzt auch auf unserer PeerTube:
digitalcourage.video/w/ha4qiku
Gemeinsam wollen wir die Chatkontrolle stoppen!

"Gemeinsam gegen die ": Freitag um 15 Uhr werden @khaleesicodes@twitter.com, @digiges@twitter.com und unser Campaigner @Der_Macher_@twitter.com beim einen kurzen Vortrag halten mit anschließenden Workshop darüber wie das @Chatgeheimnis@twitter.com bedroht ist und was wir jetzt machen können!

Show older