Admin-Team boosted
Admin-Team boosted

@jakob @lfdi @datenschutzratgeber @guenther @norbert @padeluun

Wir haben auch schon Live-Streaming-Tests in PeerTube mit abgeschalteter P2P-Funktion gemacht. Mit weniger als einem Dutzend Testender.

Ob aktiviert ist, sieht man auf der öffentlichen Infoseite jeder PeerTube-Instanz, z.B.: digitalcourage.video/about/ins

/c

Liebe Nutzer.innen von digitalcourage.social! Seit dem 14.11. berichten uns manche von euch, dass es ihnen nicht gelingt, diese Mastodon-Instanz aus dem -WLAN () heraus zu nutzen. Andere Mastodon-Instanzen funktionieren im selben WLAN.

Wir versuchen herauszufinden, warum das so ist. Die betroffenen Bahnreisenden unter euch können uns helfen, indem sie dieses Online-Formular ausfüllen und uns mitteilen, was die dazu sagt. Danke!

bahn.de/kontakt/kundendialog?d

/c

@hackbyte Da musst du @Gargron fragen. Der entsprechende Feature-Request wurde ohne Ergebnis geschlossen. Die einzige Begründung in der Diskussion kam von jemandem, den wir nicht kennen: github.com/mastodon/mastodon/i /c

Eben haben wir diese Mastodon-Instanz von v3.4.1 auf v3.4.3 aktualisiert.

Leider war dieser Server dadurch ca. 5 Minuten nicht erreichbar, was wir nicht erwartet hatten. Das hing damit zusammen, dass wir bei jedem Update die maximale Toot-Länge von 500 auf 1024 anheben, und dabei können Fehler passieren. /c

@mupan Nimm den Hinweis von @cryptgoat bitte ernst und sprich den Account @freiheit in Zukunft nicht mehr auf CryptPad-Probleme an. Das ist die Support- und Admin-Gruppe von dieser Mastodon-Instanz von Digitalcourage. Danke! /c

@mupan Das würde mich nicht überraschen. CryptPad sendet ziemlich strikte Content-Security-Policy-Header, die genau solche IFrames verhindern sollen. /c

Admin-Team boosted

@digitalcourage Und ist auch wieder da! Beste Gelegenheit zum Testen nach erfolgreichem Umzug mit meinem ersten Trööt :)

Admin-Team boosted

In den sehr frühen Morgenstunden des 6.11. werden unsere beliebten Dienste nuudel.de (/#Framadate) und digitalcourage.social () wegen eines Serverumzugs offline sein.

Sie melden sich danach aus Berlin wieder.

Mehr dazu: digitalcourage.social/@freihei /c

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, hat der für den 27.10. angekündigte Umzug dieses Servers nicht stattgefunden. Statt dessen machen wir den Umzug in den frühen Morgenstunden des 6.11. ab 1 Uhr. Nach spätestens zwei Stunden soll er wieder online sein.

Hintergrund: Diese Mastodon-Instanz ist ansehnlich gewachsen, und darum ist ein Umzug fällig. Außerdem war ein Umzug nötig, weil unser bisheriger lieber Hoster teuto.net alle Server in einen neuen Serverraum bugsiert.

Weil wir dieser Tage neue Serverhardware in Berlin aufgestellt haben, können wir die beiden Umzüge zu einem zusammenfassen. Dadurch wird diese Instanz auch besser ans Netz angebunden sein. Das und der Rackspace werden von dem sehr hilfreichen IN-Berlin e.V. <in-berlin.de/> bereitgestellt. Natürlich bleibt es bei Ökostrom. /c

@timbecker Wenn man von einer Mastodon-Instanz zu einer anderen umzieht, kann man seit Version 3 tatsächlich nicht nur die Leute mitnehmen, denen man folgt, sondern auch die Follower (soweit sie Mastodon benutzen). Das sollte eigentlich automatisch gehen. Wenn nicht – hier ist eine Anleitung: wiki.subversive.zone/doku.php/

/c

@playforvoices Ist das aus einer Zeitung? Magst du die Quelle verraten? /c

Dieser Server <digitalcourage.social> wird heute 17:00 Uhr zu Wartungszwecken kurz runtergefahren und sollte 3 Minuten später wieder online sein.

/c

Admin-Team boosted

Okay leider hat das #covpass Team entschieden das sie F-Droid nicht unterstützen wollen [1]. Das heißt wir sind hier als Community jetzt auf uns selbst gestellt das dennoch in den F-Droid zu bringen... zum Glück haben wir schon einen quasi fertigen Pull Request [2] für das #fdroid build Rezept repo....

[1] github.com/Digitaler-Impfnachw
[2] gitlab.com/fdroid/fdroiddata/-

@digitalcourage @JensMohr @padeluun Wir vom Admin-Team versuchen, jeden neuen User mit einer Direktnachricht zu begrüßen. /c

Admin-Team boosted

Gleich im ab 10:08 Uhr:

Lebenszeit

Was bleibt auf der Strecke?
Die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags

Gäste:
Prof. Dr. Sarah Diefenbach, Professorin für Wirtschaftspsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Rena Tangens, Mitbegründerin und Vorsitzende des Grundrechte- und Datenschutzvereins „Digitalcourage“
Prof Dr. Manfred Broy, Informatiker und emeritierter Professor an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität München
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Hörertel.: 00800 – 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die Digitalisierung unseres Alltags schreitet unaufhörlich voran. Ob wir es wollen oder nicht, in immer mehr Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens werden analoge Daseinsformen abgelöst. Ersatz bieten elektronische Möglichkeiten. Der Umgang zum Beispiel mit Behörden und Ämtern wird zunehmend entpersonalisiert. Algorithmen glauben uns zu kennen und treten mit uns in Kontakt. Statt physisch am selben Ort zu spielen, haben Kinder Konsolen vor s…

Admin-Team boosted
Show older
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!