Follow

Vier Grafiken zur -Debatte: Während wir mit der Pflicht die Impfquote in Deutschland vielleicht um wenige Prozentpunkte steigern könnten verweigert sich die deutsche Bundesregierung weiter einer Freigabe der Impfstoffpatente und riskiert damit immer neue Varianten.

@wauz hast du dafür konkrete und seriöse Quellen? Könntest du die hier mal bitte verlinken? Das würde mich schon mal interessieren, woher jemand aus dem Fediverse solche Informationen bezieht

@wauz Dennoch denke ich, dass, wenn man eine Behauptung in den Raum stellt, auch in der Lage sein sollte, anderen Leuten zu zeigen, worauf man seine Behauptung stützt. Ich verlange ja nicht von dir, ALLE Seiten zu verlinken, auf denen du jemals gewesen bist.
Und btw ich benutze nicht einmal Google als Suchmaschine.

Und weil du die Impfdurchbrüche erwähnt hast: Niemand hat jemals behauptet, dass die Impfungen zu 100% vor Infizierung/ Erkrankung schützen, daher ist dieses Argument nicht wirklich stichhaltig. Wenn du möchtest, kann ich dir diese Behauptung auch verlinken.

@wauz meinst du zufälligerweise dieses Video?
odysee.com/@rageagainsthechine

ich habs mir noch nicht angeschaut und deine anderen Trööts werde ich mir morgen genauer durchlesen. Sorry, wenn ich das so sage, aber bei dem ein oder anderen kommt mir die Argumentation etwas schief vor. Aber vielleicht liegts auch nur daran, dass ich bis jetzt noch nicht wirklich die Zeit hatte, mich tiefergehend damit zu beschäftigen. Wie gesagt, weiteres kommt morgen (hoffe ich zumindest, dass ich dann etwas mehr Zeit habe)

@wauz deine Aussage, dass Immunisierung nur bei Menschen mit funktionierendem Immunsystem klappt, kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Denn mMn hängt das ja nicht nur der "Qualität" des Immunsystems zusammen, sondern z.B. auch wie lange die Impfung her ist. Direkt nach der Impfung (bzw. ca. ab zwei Wochen nach dem Termin) ist die Konzentration der Antikörper logischerweise am höchsten. Anschließend sinkt die Konzentration wieder, da ja keine Fremdkörper mehr vorhanden sind und somit auch keine neuen Antikörper mehr nachgebildet werden.
Und je geringer die Konzentration, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Virus im Körper verbreiten und vermehren kann, bevor das Immunssystem anschlägt und dagegen ankämpft.
(1/2)

@wauz
Generell ist der Körper aber besser auf eine Infektion vorbereitet. Geimpft sein heißt ja nicht, dass eine Blockade aufgebaut wird, die verhindert, dass der Virus in den Körper eindringt. Es bedeutet nur, dass schon eine gewisse Grundanzahl von Antikörpern vorhanden ist.
Ohne Impfung dauert es aber nunmal viel länger, bis sich (genügend) Antikörper gebildet haben, somit hat der Virus mehr Zeit, um sich ungestört ausbreiten zu können, was im Umkehrschluss auch bedeutet, dass man leichter (schwer) erkrankt.

Ein anderer Aspekt ist ja momentan auch, dass die Impfstoffe alle für andere Virusvarianten entwickelt wurden und nicht für Omikron. Aufgrund seiner vielen Mutationen ist es für die vorhandenen Antikörper schwerer, den Virus zu bekämpfen, da sie nicht mehr hundertprozentig an dessen Struktur angepasst sind.
(2/2)

@wauz Und wegen deinem Angebot eine Website mit Verlinkungen zu erstellen:

Ich denke, das ist eine gute Idee, eigentlich genau das, wonach ich gefragt habe. Und nein, ich würde dann nicht sagen, dass ich eine unabhängige Quelle haben möchte, denn in dem Fall wären das ja dann die Seiten, auf die du verlinken würdest.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!