Follow

MasterCard führt weltweit biometrisches Bezahlen ein, was kann da schon schiefgehen?
mastercard.com/news/press/2022

Aber ey, keine Sorge: Seit 2019 haben sie "Principles for Data Responsibility", also alles völlig entspannt.

@markush
🤦‍♀️
vielleicht sollte man das "biometrische Bezahlen" noch mit den "selbstbestimmten digitalen Identitäten" #SSI verbinden. Wäre sicher eine Win-win - Situation.
@Lilith hat da ja was zu geschrieben: chaos.social/@Lilith/108299947

@markush haben wir nicht noch irgendwo Schäubles Fingerabdruck rumliegen? :awesome:

@markush Ist so 'n Abdruck vom Hinterteil bzw. der Rosette auch einzigartig? Wäre doch mal was ... Die Motivation da 'ne Kopie von zu erstellen ist i.d.R. verschwindend gering und man weiß sprichwörtlich immer, welcher A**** die Rechnung bezahlt hat.

@markush Na ja "weltweit"... ich lese da Brasilien und dann Mittlerer Osten (vermutlich ohne China) und Asien. Mutmaßlich Länder, die nicht gleich den Datenschutz-Aufstand proben, oder? Ich würden denen jedenfalls nicht biometrische Daten anvertrauen. Abgesehen davon, frage ich mich, wer das nutzen soll, vor allem dort, wo man schon Apple oder Google Pay nutzen kann (auch ohne Biometrie). Klingt für mich nach potenziellem Rohrkrepierer.

@markush
Alleine der cookie Popup der verlinkten Mastercard site zeigt schon, wie ernst man sich dort mit dem Thema Privacy beschäftigt.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!