@kuketzblog Onk. Ist Golem eigentlich DSGVO-konform? Friss-oder-stirb: ich erfahre nicht einmal, von wem ich alles getrackt werden soll – zustimmen und lesen, oder Tab schließen 😢

@IzzyOnDroid @kuketzblog Bei der Zeit halte ich es so: Mit umatrix JavaScript, XHR und Cookies aus der Primärquelle zulassen, Tracking zustimmen und dann wieder JavaScript deaktivieren, Cookies aber weiter erlauben.

Unter der Voraussetzung, dass das wirklich nur ein Consent-Tracking-Cookie ist, ist das glaube ich das Optimum, wenn man tatsächlich was dort lesen will.

Praktisch meide ich mittlerweile sowohl die Zeit als auch Golem aus Prinzip.

@realTimo
Bei der Zeit solltest Du mal überlegen die 40cent pro Woche für no-tracking zu investieren, guten Journalismus für lau gibts halt nicht.
@IzzyOnDroid @kuketzblog

@gitanguero @IzzyOnDroid @kuketzblog Hatte die Zeit jahrelang abonniert. Aber analog. Will mir beim Lesen nicht über Schulter schauen lassen.

Das Problem mit den 40ct ist, dass du dann notwendigerweise Cookies erlauben und dich einloggen musst. Du kannst also auch mit Bezahlung prinzipbedingt nicht anonym lesen.

Ich hatte seinerzeit übrigens auch einen Zeit+-Zugang, den ich aus genau diesem Grund nie genutzt habe.

@realTimo @gitanguero @IzzyOnDroid @kuketzblog Wenn Geld für Journalismus oder Information über den Haushaltsbeitrag der Öffentlich-Rechtlichen hinaus, warum dann nicht für Perspective Daily, Junge Welt, Digitalcourage, Kuketz, Fediverse, ... Die vermeintliche informierte Entscheidung ist eine Farce, weil die für notwendig erklärten Tracker damit eine Zustimmung erhalten, die sie vor den Cookie-Consent-Dialogen in der Vergangenheit nicht hatten.

Follow

@realTimo @gitanguero @IzzyOnDroid @kuketzblog Seiten wie die von Aldi gehen noch ein paar Schritte weiter: Du erlaubst notgedrungen die »notwendigen« Tracker, und kannst mit dem angeblichen Minimalset aber nicht bestellen, oder jedenfalls nicht in Firefox.

· · Web · 1 · 0 · 0

@mupan Selbst Heise hat jetzt einen Friss-oder-Stirb Banner. Alles was derartige Banner bei mir erreichen ist, entweder a) nur mit dem Tor-Browser angefahren, b) in einem "incognito Fenster" (mit anschließendem Wipe) oder c) in einem "temporären Container" (wieder mit wipe) geöffnet zu werden. Bei b+c natürlich trotzdem mit uBlock/uMatrix Filterung.

Diese aggressive Trackerei geht mir auf den Keks. Sollen sie KONTEXT bezogene Werbung einblenden, gern. Aber nicht mich "profilieren".

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!