Ich mache grad etwas Pause in den Socials, da ich auf den Radar der #noafd geraten bin- und nicht wirklich Unterstützung vom Staatsschutz erhalte. Long story, die ich vielleicht mal erzählen werde, wenn ich wieder Kraft habe.
So lange grĂĽĂźe ich meine Hater.
washingtonpost.com/news/the-in

Follow

@SheDrivesMobility Hier im Fediverse? Hätte mal geschätzt, hier ist der Anteil von Hatern kleiner. Oder meintest du mit Socials nur die kommerziellen?

· · Web · 2 · 1 · 0

@mupan ich habe viel Hass mittlerweile bei Twitter, teilweise sogar LinkedIn, die letzte große Attacke mit Leak meiner persönlichen Daten über Mail.

@mupan ehrlich gesagt ist es wirklich krass, hier im Fediverse sind erheblich weniger Menschen, vor allem von Jenen, die ich anregen möchte zur Veränderung. Hier habe ich das Gefühl von "preach to the converted" :) auf den Kommerziellen erreiche ich "mehr", aber eben auch mehr Hass.

@SheDrivesMobility Aber hier kannst du dich vernetzen, organisieren, zusammenrotten. Du musst ja auch nicht allein auf deinen Feldzug gehen. Erst zusammen sind wir unausstehlich.

@SheDrivesMobility @mupan Das ist hier mit einigen Promis so. Die kommen hier zur Erholung her.

Die Aufmerksamkeit hier reicht nicht, um darauf ein Geschäftsmodell zu errichten.

Ich hoffe aber immer noch, dass wir neben Zuspruch auch Gedankenaustausch bieten können.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!