, , , , statt Argumenten, Ausverkauf unserer Gesundheitsdaten, ein zynisches , ... Das gibt sich mit halbwegs fairen Gewinnen nicht mehr zufrieden und hat den n mal wieder den totalen Krieg erklärt. Mit klugen Argumenten wird es sich auch diesmal nicht aufhalten lassen, und wenn Gerichte ihnen einen Weg ein bisschen schwerer machen, lassen sie uns dafür bluten und kommen halt von der anderen Flanke oder mit verdeckten Bodentruppen. So lange wir uns nicht vom Kapitalismus verabschieden, das Kapital entmachten, so lange hat die Demokratie keine Chance.

Es wird ja gern über die DAUs in der Machtpolitik gestöhnt, auch grad hier in der Timeline. Aber ich glaube, die Unwissenheit ist selbstverschuldet und gewollt. Es geht in der Regel nicht um technische Fragen, auch, wenn das gern kolportiert wird. ist viel mehr politisches, philosophisches, kommerzielles Thema als technisches. Jede.r könnte sich informieren, Konzepte und Anwendung datensensibler Technik verstehen. Jede.r, die *will.*

Wer die hochhält, ist gegen jeden , auch gegen die Spielarten / und Diskriminierung von en gleichermaßen. Es ist übrigens egal, ob damit eine Kultur, ein verfasstes Religionsangebot oder angebliche rassische Merkmale gemeint sind, Diskriminierung bleibt es in jedem Fall. Wer die Menschenrechte hochhält, ist gegen und muskelspielende Politiker wie Netanjahu, Trump, Orban und Konsorten, gegen aggressive und andere Provokationen. Wer die Menschenrechte hochhält, ist für tiefen sozialen , und kennt keine Rechtfertigung für Gewalt und gar für Krieg. Ich finde die politische, nationalistische Ausweitung des Rassismus- / Antisemitismus-Begriffs genauso unerträglich, albern und schädlich wie das Umgekehrte, Demonstrationen gegen israelische Politik, und im gleichen Fahrwasser diskriminierende Angriffe auf Menschen jüdischer Kultur.

digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!