Follow

Beim Polizeieinsatz in der Nacht des rassistischen Anschlags von hat es offenbar weitere Pannen gegeben. Ein Gutachten von Forensic Architecture zeigt: Das Haus des Attentäters wurde nicht richtig bewacht, die Piloten des Polizeihelikopters wussten offenbar die Adresse des Attentäters nicht. Der Attentäter hätte wohl fliehen können. Im Gutachten geht es auch um die möglicherweise verschlossene Notausgangstür am Tatort Arena Bar. Forensic Architecture kommt zum Schluss: Zwei der Opfer hätten überleben können. Bereits im vergangenen Jahr hatten Recherchen des hr, des ARD-Magazins Monitor und des Spiegel ergeben, dass der Notruf der Polizei in der Tatnacht am 19. Februar 2020 unterbesetzt war. Anrufprotokolle belegten, dass der 22-jährige Vili-Viorel Păun mehrfach versucht hatte, die Polizei zu alarmieren, diese jedoch nicht erreichte. Păun war schließlich vom Attentäter erschossen worden. hessenschau.de/panorama/gutach

· · Web · 0 · 0 · 1
Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!