Follow

Was hilft wirklich gegen neugierige Wespen beim Essen im Garten (außer Gelassenheit)?Ein mit klarem Wasser gefülltes Sprühflaschchen/Zerstäuber. Etwas Sprühnebel erzeugt bei der Wespe die Gewissheit, dass es „hier“ regnet - und das sagt sie ihren Kumpels weiter. Denn Regen mögen sie nicht. (Und der Sprühnebel verdunstet, bevor er Butter und Brötchen einnässt.)

@padeluun @phranck Meine Erfahrung auf einer Grillparty letzthin: nein, macht keinen nennenswerten Unterschied.

Die Leute sind dann 3 Stunden lang mit den Sprühdingern durch die Gegend gerannt und die Bienen/Wespen kamen weiterhin mehr oder weniger regelmäßig.

@rwa @phranck Ich kann mir vorstellen, dass auf größerer Fläche mit vielen Menschen der Lerneffekt nicht funktioniert. Deshalb sprach ich vom Tisch. Ich lebe mit diesem Trick seit fünf Jahren in Ko-Existenz mit Wespennestern (die teilweise keine zwei Meter entfernt sind).

@phranck @padeluun Nach meiner Erfahrung hilft gegen Wespen nur der Herbst

@phranck @padeluun meine Erfahrung? Ja!

Allerdings muss man sie manchmal mehrfach ansprühen. Aber spätestens, wenn die Wespe zu Boden geht und sich erstmal trocknen muss, hat sie es kapiert: schnurstracks nach Hause.

Mehrfach beim Frühstück auf Balkon getestet. Sprühflasche gehörte dazu, wie der Kaffee.

@phranck @padeluun

PS: ich hatte aber auch eine ausgemusterte Fensterreiniger-Sprühflasche und nich so ein Flacönchen, wie abgebildet.

@padeluun hellbraune Papiertüten aufhängen hilft noch zusätzlich. Bitte, gerne. 🙃

@Minnasophie Das klingt für mich nach Glaubenswoodoo. Ich kann mir auch keine Begründung vorstellen, warum das funktionieren sollte. (Ausserdem sähe das hässlich aus ;)

@padeluun die Tüte sieht aus wie ein Wespennest und vertreibt die anderen. Selbst ausprobiert.

@padeluun @Minnasophie Angeblich verwechseln sie es mit einem weiteren Wespennest, von welchem sie sich fernhalten.

@padeluun @ilanti Tja, bei mir klappt es. Ich werde es auch weiterhin anwenden.

@Minnasophie »Was nicht hilft: Eine zerknüllte braune Papiertüte als Wespennest-Attrappe in einen Baum zu hängen, um den Wespen zu signalisieren "hier wohnen schon andere". Dazu sagt Sonja Dölfel: "Die zwei Wespenarten, die nervig für uns werden, bauen ihre Nester nicht so sichtbar, sondern die verkriechen sich in Erdlöchern oder Baumhöhlen. Das heißt, mit einer Papiertüte kann man die nicht abhalten."«
Quelle: br.de/radio/bayern1/wespen-100

@Minnasophie Das ist übrigens einer der wenigen Artikel, in der auch die Sprühnebel-Methode (sogar an erster Stelle!) erwähnt wird.

@padeluun Das hat sich leider bei den Wespen nicht herumgesprochen. Hilft meiner Erfahrung nach kein bisschen. Bzw. man muss eine Wespe schon völlig einnässen, damit sie sich vom Acker macht... dann ist das Brot aber auch nass! 🙄

@Mr_Ioes Du musst Ihnen halt vorher den Taucheranzug ausziehen ... ;)

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!