@reticuleena War bei uns nie ein Thema. K1 hat einfach ein Telefon bekommen und gut. Eltern der Mirschüler meinten, sie kennen uns kaum, weil man sich nicht an der Schule trifft... In der 3. Klasse war er noch der einzige, der alleine zur Schule und nach Hause geht. Diese Elterngeneration macht mir sorgen.

@blizzz @reticuleena mir auch, meine Kinder gehen schon seit der ersten Klasse alleine, natürlich sind wir Anfangs mit um den Weg zu üben. Aber das große Kind hat uns nach einer Woche mitgeteilt, dass es das wirklich auch alleine kann und das kleine ging nach drei Wochen alleine(das muss allerdings auch mit der Bahn fahren im Gegensatz zum anderen). Irgendwann muss mensch doch auch mal loslassen können.

Jetzt wird beim großen Kind, mittlerweile auch von der Schule verlangt, dass es sich alleine im ÖPNV zurechtfindet und einigen Mitschüler*innen bereitet das wirklich Probleme.

@blizzz @reticuleena und sie haben seit sie selbständig den ÖPNV benutzen beide ein Handy. Das kleine ein altes Klapphandy von der Oma. Und das große mittlerweile ein Smartphone (wie es dazu kam ist eine eigene Geschichte)

@reticuleena wir haben unserem Sohn auch eine Uhr gekauft. Die kann aber fast nur Schritte zählen. Kein GPS, kein WLAN und keine mobile Verbindung. Die Batterie hält knapp ein Jahr. Da kann es also keine Überwachung geben.
Er kann mit der Uhr Punkte für Aufgaben verdienen. Aber das ist in letzter Zeit sehr aus dem Fokus geraten. Er freut sich aber immer noch, wenn er sein Feuerwerk für Aktivität bekommt. Obwohl er das eigentlich nicht braucht. Auch ohne ist er sehr fit.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!