Follow

@kuketzblog @digitalcourage

Lesetipp: „Mit Corona in das Zeitalter der Internetzensur“ (aus den Nachdenkseiten)
Quelle: Norbert Häring, norberthaering.de/medienversag

Reichweitenstarke Youtube-Kanäle mit abweichenden Meinungen zu Corona werden durch Google erst geblockt und dann gelöscht. Betroffen sind bereits über eine Million Abonnenten und mehrere Millionen Zuschauer. Was als Forderung an soziale Medien begann, gegen die Anpreisung ungeeigneter Hausmittel als Schutz vor Corona vorzugehen, mündet nun in die Totalzensur aller Einschätzungen, die der WHO und Gesundheitsbehörden widersprechen.
[…]
Die jüngst von Google gesperrten Kanäle bewerben allerdings keine Hausmittel als Schutz vor Corona, sondern hinterfragten mit Fachleuten die rechtsstaatliche Lage, die Sinnhaftigkeit eines Lockdowns, die Belastbarkeit von PCR-Tests, den angeblichen Nutzen von Masken in der Öffentlichkeit und die Risikobewertung der Turboentwicklung eines genbasierten Covid-19-Impfstoffes bei ...

· · Web · 2 · 1 · 0

@schurig

Wir, die Moderator.innen deiner Mastodon-Instanz, sind deiner Leseempfehlung gefolgt.
Was wir dort lasen, hat uns jedoch kopfschüttelnd zurückgelassen. Die YouTuber.innen wurden nicht zensiert, sondern ihnen wurde die Möglichkeit genommen, auf populärer Bühne unsere Demokratie zu zersetzen.
Zahlreiche Faktenchecks* haben die genannten „journalistischen Werke“ bereits der Lüge überführt.

Wir pflegen nichtsdestotrotz auf dieser Instanz einen anderen Moderationsstil als große Konzerne. Wir wünschen uns von dir, dass du verantwortungsvoll mit der Reichweite umgehst, die wir dir zugestehen.
Wir vertrauen dir, dass du als mündiger Bürger am Diskurs auf dieser Plattform teilnimmst. Wir bestehen jedoch an dieser Stelle darauf, dass du künftig mehr unternimmst, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen.

*Beispiele für relevante Faktenchecks:
swr3.de/aktuell/fake-news-chec
correctiv.org/faktencheck/2020

@freiheit Hallo Admin-Team, danke für die Warnung, ist angekommen. Vielleicht bin ich auf meine primäre Quelle für diesen Link, die Nachdenkseiten "hereingefallen", diese sind für mich "seriös". Meine Idee hinter dem Text war eigentlich, dass die Moderationskriterien der großen Plattformen hier vielleicht diskutiert werden, diese werden weiter unten im Text auch beschrieben. Es ging mir nicht um KenFM sondern die Zensurmaßnahmen die auch z.B. bei der Klimabewegung oder den BlackLiveMatters-Demos sichtbar wurden. Aber das Thema ist extrem schwierig diskutierbar geworden ... . Grüßt aus einer Corona-Schwerpunktpraxis (kein Covidiot), Niklas Schurig

@schurig Schön, dass du es sportlich nimmst! Ich bin einer der Moderatoren hier, jetzt schreibe ich aber ganz privat.

Früher habe auch ich die die Nachdenkseiten für eine seriöse Quelle von Gegenstandpunkten gehalten. Das waren sie auch, bis sie in Richtung Populismus abgedriftet sind. Einer der Herausgeber hat sich deswegen verabschiedet. Als ich mir die Nachdenkseiten zum letzten Mal ansah, habe ich festgestellt, dass sie neuerdings eng verbunden sind mit den Putinschen Propagandamedien wie RT und Rubikon. Putin finanziert links- und rechtsradikale deutsche Publikationen, um Deutschland und die EU zu schwächen. Als kalter Krieger glaubt er, dass er dadurch Russland stärkt. Wir sollten ihm nicht auf den Leim gehen.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!