Ich habe gerade spontan eine neue Folge für den Einfach aufgenommen, transkribiert und veröffentlicht.

Seit ich Rob Hopkins "Stell Dir vor" gelesen habe, bin ich der festen Überzeugung, dass das Träumen und das Trainieren unsere Vorstellungskraft uns helfen kann mit den multiplen Krisensituation der Gegenwart klar zu kommen.

Ich nutze diese Methode z.B., wenn es mich wieder nervt, dass da am Badesee nach einem schönen Tag am nächsten morgen alles zugemüllt ist.

Dann schreibe ich eine Geschichte und überlege mir, wie sieht der Alltag aus, in dem es völlig normal ist, achtsam mit meiner Mitwelt umzugehen und die Verbindung zur wiederhergestellt ist und es vielleicht auch gar keinen Müll mehr gibt, weil die Ressourcen kostbar sind.

Mir hilft es, diese Geschichten zu erzählen und immer wieder mich dazu anzuhalten, mich nicht darüber aufzuregen, wie der IST Zustand ist, sondern mir zu überlegen, wie denn der SOLL Zustand sein könnte.

von-herzen-vegan.de/podcastfol

In der aktuellen Folge des Einfach Podcasts stellen @VeganCannibal und ich das Buch "Öfter mal die Sau raus lassen" von Dr. Markus Keller und Annette Sabersky vor.

Das Buch hat auch noch einen Untertitel: „Wie wir mit pflanzenbasierter ganz entspannt gesünder leben und das retten.“ Und dann gibt es da noch einen Zusatztext: „Endlich Klartext zu allen relevanten Ernährungs- und Umweltstudien“.

Das ist erst kürzlich erschienen und es ist uns kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt worden.

Wie gewohnt kannst Du es wieder in der Wanderbibliothek im ausleihen.

Das Buch wendet sich nicht an Personen, die schon vegan leben, sondern an Personen, die offen sind für eine vegane Ernährungsweise oder Personen, die vegan lebende Menschen im Umfeld haben und dann einfach mehr darüber wissen wollen.

Für diese Zielgruppe ist dieses Buch geschrieben und dementsprechend auch relativ leicht im Einstieg.

von-herzen-vegan.de/podcastfol

/cc @vegan

:toot: EINLADUNG

zum Online-Workshop "Mein Alltag in einer klimagerechten Zukunft"

👉 am Samstag, den 18.06. von 18 - 19:30 Uhr über Big Blue Button

In einer kleinen Gruppe aus Gleichgesinnten reisen wir in eine klimagerechte Zukunft, in der ein gutes Leben für alle möglich ist.

Wir erkunden die mit all unseren Sinnen, lassen sie in unserer Vorstellung lebendig werden. Malen uns in den buntesten Farben aus, wie sich alles zum Guten wendet.

Im Anschluss tauschen wir uns zunächst zu zweit und dann in der Gruppe über das Erlebte aus.

Das bereichert unsere Vorstellungskraft und beflügelt unsere Fantasie. Gemeinsam kreieren wir positive Zukunftsbilder, negative gibt es schon genug!

Der ist kostenlos.

👉 Schreib mir einfach eine DM, wenn Du dabei sein möchtest, dann schick ich Dir die Zugangsdaten.

Vom 11. bis 21. Mai findet ein Online-Summit [EN] zum Thema "Together we can" statt - mitintiiert von Rob Hopkins.

Es ist kostenlos und ich bin sehr beeindruckt von der Diversität im Veranstaltendenteam.

"Hold on to your hat and prepare for a windtunnel of hope!"

transitiontogether.org.uk/even

Ich werde mir bis voraussichtlich bis zum 9.5.2022 eine Social-Media-Auszeit nehmen.

(Da ich nur auf Mastodon bin, ist es eigentlich eine Mastodon-Pause.)

Das hat mehrere Gründe:

1. Gebe ich vom 2.5. - 6.5. ganztägig einen Bildungsurlaub zum Thema "Aktiv fürs - das kann ich tun" für die VHS und habe deshalb wenig Zeit für mehr.

2. Habe ich gemerkt, dass ich in letzter Zeit so oft hier bin, dass vieles andere in meinem Leben zu kurz kommt.

3. Habe ich auch gemerkt, dass ich eine persönliche Grenze überschritten habe: vieles triggert mich, was ich sonst gelassener sehen konnte und ich entdecke Anzeichen von bei mir.

Für meine Mitglieder im Experimentarium bin ich natürlich noch weiterhin da:
experimentarium.stefanie-rueck

Dort reise ich auch Sonntag um 9 Uhr wieder in eine klimagerechte Zukunft - Du bist herzlich eingeladen mitzukommen.

Habt eine gute Zeit und genießt den Frühling 👋 ☀️

Eine Frage an Menschen, die Kurse im Bereich geben oder in diesem Bereich aktiv sind:

Merkt ihr einen Rückgang an Buchungen oder Interesse an Eurer Arbeit?

Meine Bildungsurlaube zum Thema "Aktiv fürs " waren in den letzten zwei Jahren immer ganz schnell ausgebucht, aber momentan geht es eher schleppend.

Habt ihr eine Idee, woran es liegen kann? Gibt es einfach zu viele Krisen derzeit?

Tipp 40/40

Was gewinnst Du, wenn Du gut für Dich sorgst?

ist ein Marathon, kein Sprint.

Um langfristig aktiv zu sein, solltest Du Dir Deine Kräfte gut einteilen.

Dazu gehören auch immer wieder Pausen und Dir Deiner eigenen Grenzen bewusst werden.

Gut für Dich zu sorgen ist ein Prozess und gelingt den meisten von uns nicht auf Anhieb.

Der Gewinn, wenn Du es versuchst, ist aber groß, denn Du lernst sehr viel über Dich und die Welt in der wir leben.

Wenn Du dabei Hilfe brauchst, findest Du z.B. bei den Psychologists4Future jede Menge Tipps und kostenlose Beratung:

psychologistsforfuture.org/unt

Show thread

Tipp 39/40

Was gewinnst Du, wenn Du politisch aktiv wirst?

Ein Gewinn ist auf jeden Fall, dass Du größere Aktionen mit einer höheren Reichweite stemmen kannst, als allein.

Und es gibt so viele Möglichkeiten politisch aktiv zu werden.

Je nachdem, wo Du Deinen Schwerpunkt setzt, sei es beim - es gibt so viel Ungerechtigkeit, gegen die es sich zu kämpfen lohnt.

Und das auf verschiedenste Weise.

Kennst Du Aktionen, die Dich besonders beeindruckt haben?

Ich finde z.B. die Aktionen vom Zentrum für politische Schönheit gut: politicalbeauty.de/aktionen.ht

Show thread

Tipp 38/40

Was gewinnst Du, wenn Du auch minimalistischer lebst?

Sich auch im digitalen Bereich die Frage zu stellen: "Was brauche ich wirklich?" führt ebenfalls zu einem bewussteren Umgang mit Ressourcen.

Und zu den Ressourcen gehören auch Zeit und Aufmerksamkeit.

Ich gewinne z.B. mehr Zeit und Aufmerksamkeit durch
- wenige, ausgewählte Newsletter in meinem Postfach,
- ein ordentliches Postfach,
- aufgeräumte, digitale Fotoalben, in denen sich nicht Serien von ähnlichen Schnappschüssen aneinanderreihen,
- einen Adblocker im Browser,
- ein werbefreies Postfach bei einem Anbieter wie z.B. posteo.de,
- eine lokale, von mir zusammengestellte Playlist auf meinem digitalen Endgerät - statt Streaming,
- das Vermeiden unnötiger Suchanfragen,
- die Wahl reparaturfähiger, langlebiger Endgeräte

... Dir fällt bestimmt noch etwas ein ... 🙂

Show thread

Tipp 37/40

Was gewinnst Du, wenn Du Dich aus Deiner herauswagst?

Wenn wir den noch aufhalten und das Schlimmste verhindern wollen, müssen wir jetzt mutig sein.

Hoffnung allein reicht nicht aus.

Immer wieder mutig aus der eigenen Komfortzone hinauszutreten, ist definitiv anstrengend und stets ein Nervenkitzel.

Und doch gewinnst Du so viel - Du gewinnst neue Perspektiven und neue Verbündete.

Und auch das gute Gefühl, etwas bewegen zu können.

Es fühlt sich an, als würde mein Leben mehr Farben erhalten, als zuvor. Mehr Schattierungen. Als würde es reicher werden.

Natürlich ist es nicht permanent möglich mutig zu sein und "mutig sein" bedeutet für jeden Menschen etwas anderes.

Es gibt auch immer wieder verschieden lange Phasen, in denen ich es nicht schaffe mutig zu sein und auch das ist okay.

Show thread

Tipp 36/40

Was gewinnst Du, wenn Du betreibst oder einfach mal bist?

Ich weiß, das hier online zu schreiben, ist etwas seltsam, aber ich machs jetzt einfach mal.

Ich handhabe es schon lange so, dass ich mein Handy, wenn immer möglich, zuhause lasse, um aus Datenschutzgründen nicht getrackt zu werden. Wenn ich es mitnehmen muss, schalte ich es unterwegs stets auf Flugmodus.

(Allerdings gibt es auch Situationen, in denen ich für das Kind erreichbar sein muss und dann muss das Handy natürlich auch eingeschaltet sein.)

Das hilft mir bewusster mit meiner Zeit umzugehen und es entspannt mich auch.

Ich musste erst lernen, dass Multitasking gar nicht erstrebenswert ist, sondern ich davon, wenn ich mich auf nur eine Sache konzentriere, viel mehr habe.

Ich gewinne meine Aufmerksamkeit zurück und springe nicht ständig zwischen verschiedensten Themen und Reizen.

Für mich ist das ein Gewinn.

Show thread

Es gibt übrigens noch freie Plätze in meinem bei der VHS in zum Thema "Aktiv fürs Klima - das kann ich tun".

Der Kurs findet vom 2.5.2022 bis 6.5.2022 jeweils von 9-16 Uhr in Hamburg Bergedorf statt und richtet sich an Menschen, die gerne aktiv fürs werden wollen, aber noch nicht so genau wissen wie und wo sie anfangen sollen.

vhs-hamburg.de/kurs/bildungsur

Tipp 35/40

Was gewinnst Du, wenn Du politisch aktiv wirst?

Ich gewinne das gute Gefühl etwas bewegen zu können, vor allem, wenn ich im privaten Bereich schon vieles verändert habe und da an meine Grenzen stoße.

Hilfreich finde ich dabei diese Ideensammlung an Tipps, wie Du politisch aktiv werden kannst: handabdruck.eu/ideensammlung

Außerdem gewinne ich auch wieder neue Erfahrungen und die Vernetzung mit Gleichgesinnten, die mir neue Motiviation schenken.

Show thread

Tipp 34/40

Was gewinnst Du, wenn Du Elektrogeräte, wie z.B. Dein möglichst lange nutzt?

Mein Smartphone wird nun bald 11 Jahre alt und es funktioniert noch - *hurray*

Ehrlicherweise funktionieren aber die meisten Apps nicht (mehr) und so werde ich eventuell bald doch auf ein neueres Modell umsteigen.

Hätte ich aber mein Smartphone im gängigen 2-Jahres-Modus ersetzt, hätte ich in den 11 Jahren nicht eines sondern 5 Smartphones gekauft und das ist definitiv schon einmal ein Gewinn für die Umwelt - aber auch für mein Portemonnaie!

Ich habe dadurch, dass ich mich von diesem "Das macht mensch so" - Verhalten abgekoppelt habe, wieder sehr viel gelernt - über mich, aber auch über nachhaltige Smartphones und worauf ich beim Kauf eines neueren Smartphones achten sollte.

Eine kleine Übersicht dazu, findest Du z.B. hier:

wetell.de/whitepaper_nachhalti

Show thread

Tipp 33/40

Was gewinnst Du, wenn Du gut auf Dich achtest?

Zum nachhaltigen Leben gehört für mich auch mit dazu.

Meine Erfahrung ist, dass viele Aktivist·innen schnell in ein laufen, weil sie ausschließlich für andere und/oder die Sache da sind, für die sie kämpfen.

Die eigenen Kräfte einzuteilen und dabei immer wieder zu schauen, welche Art von Aktivismus zu mir in der jeweiligen Lebenssituation passt, ist etwas, das ich auch erst lernen musste.

Gewonnen habe ich dabei ein tieferes Verständnis für mich selbst und auch meine Mitmenschen, das ich nicht mehr missen möchte.

Gewonnen habe ich auch die Erkenntnis, dass Pausen wichtig sind und ich nicht immer aktiv sein muss.

Es ist alles so individuell von den verschiedensten Faktoren abhängig, dass nur jede Person für sich selbst entscheiden kann, welche Art von (und ob überhaupt) gerade stimmig für sie ist.

Show thread

Tipp 32/40

Was gewinnst Du, wenn Du Dich mit anderen vernetzt?

Ich erlebe gerade quasi live den Gewinn, denn seit ich mich getraut habe, meinen Wunsch mit dem Schreibclub öffentlich zu formulieren und die Writers4Future angeschrieben habe, schlägt es Wellen und ich bekomme immer mehr Vernetzungsangebote.

Immer wieder mutig sein und aus der eigenen Komfortzone heraustreten ist definitiv anstrengend (zumindest für mich), aber es wird auch belohnt.

Dieses Gefühl endlich die passenden Gleichgesinnten für Deine Idee gefunden zu haben ist ein großer Gewinn. :yayblob:

Show thread

Tipp 31/40

Was gewinnst Du, wenn Du Dich engagierst?

Ich denke, dass es mir immer mindestens genauso viel gibt, wenn ich mich sozial engagiere, wie den Personen, denen ich helfe - wenn nicht sogar mehr.

Ich lerne ganz viel über mich und fühle mich gebraucht und geschätzt.

Show thread

Tipp 30/40

Was gewinnst Du, wenn Du Dich mit anderen vernetzt?

Um es mit dem Motto der Transitionbewegung zu sagen:

Als Einzelperson ist unser Handeln begrenzt, auf die Politik zu warten dauert zu lange, aber als Gruppe in Gemeinschaft können wir vieles bewegen.

Wenn Du Dich mit anderen vernetzt, gewinnst Du einen viel größeren Wirkungskreis, als wenn Du alleine agierst.

Vieles geht auch leichter von der Hand und lässt sich, auf viele Schultern verteilt, einfacher bewältigen.

So können auch große Projekte gestemmt und viel mehr Menschen erreicht werden.

Sehr inspirierend dazu finde ich diese Dokumentation der Transitionbewegung:

filmsfortheearth.org/filme/in-

Show thread

Nachdem ich nun dank des Hinweises von @viennawriter bei einem Treffen der Writers4Future meinen Wunsch nach einer Art Schreibgruppe für Texte über eine klimagerechte Zukunft vortragen durfte, habe ich nicht nur viele Vernetzungsangebote erhalten, sondern auch den Hinweis auf diesen Literaturwettbewerb, der noch bis zum 30.09.2022 läuft:

klimazukuenfte2050.de/

Tipp 29/40

Was gewinnst Du, wenn Du Dich mit anderen vernetzt?

Ein Füllhorn voller toller neuer Ideen.

Dinge, von denen Du vorher gar nicht wusstest, die Dein Leben aber bereichern.

Und es werden auf einmal (positive) Dinge möglich, die Du für völlig unwahrscheinlich gehalten hast.

Wenn ich es wage und mich anderen Menschen öffne, kann das natürlich auch nach hinten losgehen - ich weiß wovon ich spreche.

Und doch habe ich in letzter Zeit immer wieder erlebt, dass es auch diese gute Art von Vernetzung gibt, die Dich beflügelt und Dir ganz neue Möglichkeiten schenkt, Dein Leben zu leben oder etwas anzugehen.

Show thread
Show older
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!