Öfter als man denkt werden vertrauliche E-Mails bis hin zu Therapieinhalten von Fremden mitgelesen. Besonders oft Mails an Outlook-Accounts. Es hat mit Spam-Abwehr zu tun - und ganz vielleicht auch mit diesem Button-Design?

kuketz-blog.de/spam-statt-muel

@rufposten So ziemlich alles Spekulation bis auf den Satz „können wir natürlich kaum einschätzen, ob es bei Outlook wirklich häufiger zu falschen Spam-Markierungen und damit zur unbeabsichtigten Offenlegung ganzer E-Mails gegenüber internen oder externen E-Mail-Anbieter-Mitarbeitern kommt als bei anderen E-Mail-Lösungen.“

Mit Journalimus hat das nichts zu tun, sorry.

@teezeh Danke fürs Feedback, das hilft uns immer. Aber konstruktiv: Wie könnte man es deiner Meinung nach besser machen? Die Geschichte gar nicht bringen oder anders formulieren? Du musst ja bedenken, dass wir kein dicker Verlag sind, sondern als Nischenmedium sowohl personell als auch durch das Kommunikationsverhalten der Unternehmen uns gegenüber sehr begrenzte Recherchemöglichkeiten haben. Ich finde, es sind viele Recherchefakten zur Spambehandlung drin.

Follow

@rufposten Dann würde ich eine neutrale Geschichte zu Feedback Loop bevorzugen – das Thema ist ja nicht unspannend und vielen E-Mail-Nutzern gar nicht bekannt / bewusst. Ohne Spekulation und reflexhaftes Microsoft-Bashing.

„Was passiert eigentlich im Hintergrund, wenn du im E-Mail-Programm eine Nachricht als Spam markierst?“

In der jetzigen Form würde ich das gar nicht bringen. Nischenmedium ist keine Entschuldigung für mangelnde Recherche. Das von dir angesprochene Kommunikationsverhalten der Unternehmen ist u. U. auch eine direkte Reaktion auf Geschichten wie diese. Ich kenne das Spiel, war 20 Jahre lang Nachrichtenredakteur bei einer IT-Fachzeitschrift.

· · Web · 1 · 0 · 1

@teezeh So war das eigentlich gedacht und die Buttonstory eher als Aufhänger, aber ich seh schon den Punkt den du machen willst. Wir sind natürlich bissiger als ein klassisches IT-Medium, aber mehr neutrale Erklärungen wären hier sicher auch gut gewesen.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!