Pinned post

Nachdem wir auf unserer Instanz digitalcourage.social ein Jahr lang ausgiebig getestet haben, öffnen wir sie heute für die Öffentlichkeit.

Kommt mit uns ins und hört auf, euch von Tech-Giganten ausforschen, ausbeuten und aufhetzen zu lassen!

digitalcourage.de/blog/2018/ko

Im Fediverse gibt es Alternativen zu Twitter, Facebook und Instagram, und sie sind keineswegs menschenleer.

Das Fediverse ist selbstverwaltet, und unsere Mastodon-Instanz ist ein Teil davon – mit eigenen Regeln.

Wir berechnen für jeden Account 1€/Monat uns sorgen so dafür, dass unser Mastodon-Server langfristig erhalten bleibt und bei Bedarf mit den Anforderungen wachsen kann.

/c

Signierte Ausgabe von Sibylle Bergs neuem Roman RCE gewinnen
Bis zum 30. Mai 2022 Fördermitglied bei Digitalcourage werden. Wir verlosen zusätzlich zur Prämie eine von 5 signierten Ausgaben Ihres neuen Romans.
digitalcourage.de/mitglied

#chatkontrolle offenbar von der EU Kommission bereits schon ohne Rechtsgrundlage vorangetrieben: fm4.orf.at/stories/3024478/ Man genießt ja Immunität vor Strafverfolgung, dann kann man sich wohl alles erlauben. Wenn das stimmt, gehören die verantwortlichen Kommissare ihres Amtes enthoben und ihre Immunität aufgehoben!
Und was sagt der @bfdi dazu?
@Freiheitsrechte @digitalcourage

Der Druck wirkt: Innenministerin Faeser teilt die Kritik an der .
Jetzt nicht nachlassen: das bislang beispiellose Überwachungspaket der EU-Kommission muss klipp und klar zurückgewiesen werden!
spiegel.de/netzwelt/netzpoliti
Unterstützt den Protest:
digitalcourage.de/blog/2022/ch

#Chatkontrolle

"Messengerüberwachung dürfte an Deutschland scheitern"

Und:

"EU-Parlament und Mitgliedstaaten müssen dem Vorhaben zustimmen. Da auch Bundesjustizminister Marco Buschmann und Digitalminister Volker Wissing (FDP) sich bereits gegen den Plan ausgesprochen haben, zeichnet sich ab, dass Deutschland dem Entwurf zumindest in dieser Form im Rat nicht zustimmen wird."

spiegel.de/netzwelt/netzpoliti

Einen schönen Tag des Grundgesetzes, wünschen wir Euch! Feiert! Streitet! Bleibt bei Verstand!
/p

Der Entwurf der Verordnung gegen Kindesmissbrauch im Netz (#Chatkontrolle) hat eventuell ein weit größeres Ausmaß, als bis jetzt angenommen wurde. Die vorgesehene neue EU-Behörde in Den Haag mit etwa 100 Mitarbeitern namens „EU Centre“ soll ein neues Datennetz mit Knoten in allen Mitgliedsstaaten aufbauen und betreiben.

Dieser Prozess sei bereits angelaufen, denn die Kommission hat einen Fonds zum Netzaufbau in den Mitgliedsstaaten eingerichtet, berichtet FM4 (ORF)

fm4.orf.at/stories/3024478/

2016 hatten wir mal einen Werbeclip für Digitalcourage gefilmt. Was heute ein wenig altbacken wirkt, war damals „der neuste heiße Scheiß“. Jetzt haben wir ihn endlich in unsere Peertube gestellt.

digitalcourage.video/w/1vjWt9A

4W: Was war. Was wird. Vom Nutzen und Frommen der Teleüberwachung und Telearbeit.

Die EU will mit ihrer Maximalforderung das digitale Briefgeheimnis aufheben – Widerstand folgt prompt. Hal Faber fragt sich: Wer darf denn noch mit wem reden?
Was war. Was wird. Vom Nutzen und Frommen der Teleüberwachung und Telearbeit.

Klittert Deutschlandfunk die Geschichte? Ja. – Roland Appel hat da mal die Geschichte des Volkszählungsboykotts in Deutschland richtiggestellt. Beueler-Extradienst

extradienst.net/2022/05/19/kli

Innenministerin Faeser zur : "Jede private Nachricht anlasslos zu kontrollieren, halte ich für nicht vereinbar mit unseren Freiheitsrechten."
Ein Erfolg unseres Protests! Jetzt müssen auf die Worte auch Taten folgen! /p

tagesschau.de/inland/faeser-se

Innenministerin Faeser zur : "Jede private Nachricht anlasslos zu kontrollieren, halte ich für nicht vereinbar mit unseren Freiheitsrechten."
tagesschau.de/inland/faeser-se
Ein Erfolg unseres Protests! Jetzt müssen auf die Worte auch Taten folgen!
digitalcourage.de/blog/2022/ch

Liebe Leserinnen und Leser, es geht um eure #Privatsphäre! Nehmt euch kurz Zeit und unterschreibt die Petition gegen die #Chatkontrolle. 🖋

aktion.campact.de/datenschutz/

@nacho @GiColani @kuketzblog

Mittlerweile ist auch @digitalcourage als Partner mit dabei!

Wir können aber noch immer Spenden gebrauchen, um das recht teure und wichtige Projekt zu finanzieren:

schul-frei.dev/2022-05-04_dida

Die deutsche Stiftung Verbraucherschutz freut sich auf Vorschläge, welches Projekt oder welche Person den mit 5.000 Euro dotierten Bundespreis Verbraucherschutz bekommen sollte.
verbraucherstiftung.de/bundesp
/p

US-Unternehmen: Schaltet 40 Sekunden Spot über seine (wirklich guten) Maßnahmen zum Datenschutz. Deutscher Branchenverband BITKOM: „Datenschutzgrundverordnung ist schädlich“ Andere werben mit unserer Rechtslage! Wer rettet unsere Digitalwirtschaft vor ihrem Irrweg?

Show older