Pinned toot

Die Preisträger der findet ihr auf bigbrotherawards.de/2020!

Dieses Jahr durften wir nur wenige Eintrittskarten für die verkaufen und haben darum eine Finanzierungslücke. Bitte helft uns da raus, damit es einen geben kann:
aktion.digitalcourage.de/spend

Pinned toot

Nachdem wir auf unserer Instanz digitalcourage.social ein Jahr lang ausgiebig getestet haben, öffnen wir sie heute für die Öffentlichkeit.

Kommt mit uns ins und hört auf, euch von Tech-Giganten ausforschen, ausbeuten und aufhetzen zu lassen!

digitalcourage.de/blog/2018/ko

Im Fediverse gibt es Alternativen zu Twitter, Facebook und Instagram, und sie sind keineswegs menschenleer.

Das Fediverse ist selbstverwaltet, und unsere Mastodon-Instanz ist ein Teil davon – mit eigenen Regeln.

Wir berechnen für jeden Account 1€/Monat uns sorgen so dafür, dass unser Mastodon-Server langfristig erhalten bleibt und bei Bedarf mit den Anforderungen wachsen kann.

/c

Medienpädagog.innen bekommen oft befristete Projektstellen und Honorare. Dabei haben sie genau das Know-how, das vielen Lehrkräften fehlt. Sie sollten Festanstellungen in kriegen, auch ohne Lehramtsstudium!
digitalcourage.de/bildungspake

Verbraucherzentrale Baden-Württemberg: "Die Landesregierung sollte daher von dem Ansinnen, MS-Office 365 in den Schulbetrieb zu übernehmen, Abstand nehmen. Die kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Softwareangeboten muss im Schulalltag für Schülerinnen und Schüler gewährleistet sein."

verbraucherzentrale-bawue.de/p

🇩🇪 Verdachtslose Massenüberwachung unserer privaten Onlinekommunikation zum Schutz von Kindern? Es gibt Gegenwind für neue #Uploadfilter-Pläne der EU-Kommission. Mehr dazu unter patrick-breyer.de/?p=593762

#SaveYourInternet #Zensursula

Neues Urteil am Landgericht bestätigt Datenschutz:
⚖️ kein Tracking für Analyse- und Marketingzwecke ohne Einwilligung
⚖️ keine Vorauswahl (Opt-Out) erlaubt
⚖️ Abwahl-Button muss als solcher gleichwertig erkennbar sein (!)
⚖️ Bei Verwendung von Google Analytics ist über die gemeinsame Verantwortung nach Art. 26 DSGVO zu informieren
⚖️ Bei Übertragungen in Drittländer wie USA müssen Infos zum Rechtfertigungsgrund bereitgestellt werden.

Volltext:
vzbv.de/pressemitteilung/track

(Via twitter.com/peterhense/status/)

Die Tätigkeiten eines #IT_Sicherheitsbeauftragten und #Datenschutzbeauftragten in Personalunion führen zu Interessenkonflikten und sind nicht miteinander vereinbar.

TLfDI, Tätigkeitsbericht 2019, S. 135, Ziffer 4.1.

tlfdi.de/mam/tlfdi/datenschutz

Reminder: Heute startet unser Online-! Vom 25. November bis zum zum 3. Dezember gibt es vier kostenlose Online-Workshops zu verschiedenen Themen der digitalen Selbstverteidigung. Um 18 Uhr geht es bei @senfcall los. Kommt gern vorbei! 😀

Alle weiteren Infos im Blog:
digitalcourage.de/blog/2020/on

Im Gegensatz zu anderen Organisationen vergleichbarer Größe haben Schulen meist keine/n Systemadministrator/in. Solche Aufgaben muss ein Lehrer nebenher erledigen.

Das ist einer der Gründe, warum sensible Daten illegal in „der Cloud“ gespeichert werden.

digitalcourage.de/bildungspake

"Es ist 5 vor 12". Dieses Buch von @kattascha hat mich nochmal mehr zum Nachdenken gebracht und dazu, mehr tun zu müssen. Erster Schritt ist der der Mitgliedsantrag bei @digitalcourage 😅

"Wenn du nichts zu verbergen hast, kannst du mir ja deine Nachrichten zeigen."
Warum bei solchen Forderungen die Alarmglocken schrillen sollten und welche Rolle Smartphones bei partnerschaftlicher Gewalt spielen: mobilsicher.de/ratgeber/partne #TagGegenGewaltanFrauen #DigitaleGewalt

Ihr könnt etwas tun, damit nicht von Großkonzernen bestimmt wird:

Verbreitet unser
→ bei Lehrkräften
→ Schulvereinen
→ Kreisverbänden und Lokalparlamenten
→ Politiker.innen und Parteien
→ Schulämtern
→ Schulleitungen

digitalcourage.de/bildungspake

Ein Mitglied schrieb uns: „Ich möchte nicht, dass meine Kinder in der Schule lernen, Computer zu bedienen, sondern sie kompetent zu nutzen.“

Damit mündige Menschen hervorbringt, haben wir ein geschnürt. Jetzt bestellen!

digitalcourage.de/bildungspake

"Liebe Werbewirtschaft, lasst doch endlich die Nutzer in Ruhe und liefert Eure Werbung wie damals in der Zeitung aus: pauschal an alle Leser und ohne Bespitzelung. Vermarktet Eure Werbeplätze wieder selber, dann bleibt auch mehr bei Euch hängen anstatt bei Google. Und nehmt Eure Nutzer ernst. Wenn inzwischen der Großteil Adblocker verwendet, muss irgendwas davor falsch gelaufen sein."

Wahre Worte.

c't 25/2020

Ihr könnt etwas tun, damit nicht von Großkonzernen bestimmt wird:

Verbreitet unser
→ bei Lehrkräften
→ Schulvereinen
→ Kreisverbänden und Lokalparlamenten
→ Politiker.innen und Parteien
→ Schulämtern
→ Schulleitungen

digitalcourage.de/bildungspake

Show more
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!