Nachdem wir auf unserer Instanz digitalcourage.social ein Jahr lang ausgiebig getestet haben, öffnen wir sie heute für die Öffentlichkeit.

Kommt mit uns ins und hört auf, euch von Tech-Giganten ausforschen, ausbeuten und aufhetzen zu lassen!

digitalcourage.de/blog/2018/ko

Im Fediverse gibt es Alternativen zu Twitter, Facebook und Instagram, und sie sind keineswegs menschenleer.

Das Fediverse ist selbstverwaltet, und unsere Mastodon-Instanz ist ein Teil davon – mit eigenen Regeln.

Wir berechnen für jeden Account 1€/Monat uns sorgen so dafür, dass unser Mastodon-Server langfristig erhalten bleibt und bei Bedarf mit den Anforderungen wachsen kann.

/c

@digitalcourage

Wow, sehr, sehr cool, danke!

Und der "#Posteo-Preis" von 1 € /Monat macht auch Sinn. (Mein #SocialMedia-Account ist ungefähr genauso wichtig wie meine E-Mail, darf also auch so "viel" kosten. 👍 )

Follow

@joachim_kreativ @digitalcourage Ich bin auch gern hier. Im Ländle und mit einer nur mäßig an Datensparsamkeit interessierten Familie komme ich mir manchmal etwas wie aus der Zeit gefallen vor, wie der Typ in Thommie Bayers Roman Einsam Zweisam Dreisam, der von subversiven Widerständlern im Himmel auf dem Baby-Auslieferungsband immer weiter nach hinten gelegt wird und dann mit dem Gefühls- und Kulturkorsett eines Künstlers vor 100 Jahren in die Jetzt-Zeit ausgeliefert wird.

· · Web · 2 · 1 · 5
@mupan @mupan
Im Ländle gibt es u.a. verschiedene Freifunkerinnen, Chaosgruppen oder auch den NoSpy e.V. auch hier findest du gleichgesinnte ;)
Auf Mastodon natürlich sowieso ;)

@krutor Oh, ich wollte das Ländle nicht beleidigen. Ich weiß, dass es hier (netz)politisch informierte Leute gibt. Aber in Bielefeld kannte ich früher jede Bahnstation, in Hamburg dann auch, da war es einfacher. Jetzt bin ich Pendler und Familienvater und hab kaum Zeit zum Tooten ;-)

@mupan Da nehme ich mich nicht aus, mir geht es ähnlich. Nur dass die Kreise größer sind. Kollegen (IT Unternehmen lol), Berufsschulklasse, Freunde und Bekannte, ...

Mittlerweile: Wenn jemand fragt, bin ich der letzte der nicht antwortet und hilft.
Aber wenn die Leute der Meinung sind, sie müssen über einen Lachen usw., dann sollen sie halt einfach irgendwann mit den Konsequenzen leben und gut ist.
Mit der Wand zu reden ist da sinnvoller.

Sign in to participate in the conversation
digitalcourage.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!